Rücksicht nehmen mal wieder

Ich bin sonst zur Arbeit immer die Eidinghausener Straße gefahren. Im Winter werde ich das wohl wieder machen. Aber im Frühling, Sommer und Herbst nutze ich nun den Weg entlang der Flutmulde und dann durch den Siel. Zumindest seitdem im Siel der Weg entlang des Kokturkanals asphaltiert wurde. Bei Regen sieht man zwar trotzdem eingesaut aus, aber es fehlen die Autos. Ansonsten wird mir das mit der “gegenseitigen Rücksichtnahme” im Verkehr nämlich zu viel. Ich habe keinen Bock mehr, immer Rücksicht zu nehmen bzw. korrekt müsste es heißen zurück zu stecken und auf meine Rechte zu verzichten :-(

Ich habe die Schnauze im Moment echt voll. Und wenn ich dann mitbekomme, wie man in der Verwaltung und in der Politik den Radverkehr und dessen Sicherheit nach vorne bringen möchte, dann bin ich vollends konsterniert.

Weil Paketdienste auf Gehwegen parken …
Weil Autofahrende trotz Beschilderung überall rein fahren …
Weil gerade Menschen die auf den Führerschein angewiesen sind, sich oft am wenigsten um die Regeln kümmern …
Weil Mami, nachdem das Kind in der Schule ist, alles andere egal ist …
Weil im Auto die Gesundheit der anderen egal scheint …
Weil rechts vor links nicht gilt, wenn von rechts ein Radfahrender kommt …
Weil der #Scheissradfahrer gefälligst auf dem Gehweg fahren soll …
Weil Autofahrende nicht wissen, was ein benutzungspflichtiger Radweg ist …
Weil Autofahrenden egal ist, ob es überhaupt andere Möglichkeiten zum Überholen gibt.
Weil sobald einer dicht überholt …
… es der zweite sofort nach macht.
Weil überall zu eng überholt wird, auch an Einmündungen …
Weil es den Menschen im Auto wirklich richtig egal ist.
Und weil die Polizei angesichts solcher Überholvorgänge in einem Kreisel sagt …
“Warum sollte das verboten sein? Ist doch genug Platz!”
Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

1 Kommentar zu „Rücksicht nehmen mal wieder

  1. … und weil, wenn man einen sympatischen Mitbürger, der einen gerade mit dem Abstand von 30,5cm überholt hat, anspricht, meistens “halts Maul, Schnauze, Fresse” als Antwort bekommt, wie mir eben vor 20 min passiert. Wobei das schon die harmlose Variante ist.
    Ich musste auch schon vor einer volltätovierten, würfelförmigen Eiweißnahrungszusatzentsorgungstonne flüchten….
    Es wird sich nie ändern.
    Viele Grüße
    vom atze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*