WLAN-Waage: Garmin Index Smart Scale

Ich habe die Waage gekauft, da ich schon seit vielen Jahren Garmin-Geräte zur Navigation verwende, seit neuestem sowohl Alex als auch ich ein Garmin Vivoactive am Handgelenk tragen und per Garmin-Connect synchronisieren und die Waage von Garmin ebenfalls mit in die Aktivitätenkontrolle einbeziehen wollten.

Nach dem Auspacken war ich ziemlich begeistert. Dicke Glasplatte, schön geschliffen, schwarz glänzend … sieht super aus. Auch das Display gefiel mir nach dem Einlegen der 4 mitgelieferten Batterien klasse. Also die Connect-App auf dem Smartphone gestartet und gemäß Anleitung mit der Einrichtung begonnen. Knapp zwei Stunden und etliche graue Haare später habe ich die Waage wieder eingepackt und für die Rücksendung fertig gemacht. Es ist mir nicht gelungen, das Ding ins WLAN zu hängen. Das Koppeln der Waage per Bluetooth mit dem Android-Smartphone war recht einfach, danach kann man per Handy die WLAN-Einrichtung vornehmen, die aber mit „zickig“ recht beschönigend umschrieben ist. Ständig abgestürzt, irgendwann stand dann mal „WLAN Einrichtung abgeschlossen“ in der App, es tat sich aber nichts. Also wieder Werkszustand an der Waage ausgewählt, das Gerät aus der Connect-App auf dem Smartphone gelöscht und von vorne eingerichtet … das ganze mehrfach hintereinander. Irgendwann hatte ich genug.

Am nächsten Morgen habe ich dem Gerät noch eine Chance gegeben und die alternative Methode per WPS versucht. WPS ist in der Fritzbox natürlich abgeschaltet, will ja keiner ein potentielles Einfallstor offen haben. Aber für die kurze Einrichtung war es kein Problem, die Funktion kurz zu aktivieren. Tatsächlich ließ sich das WLAN damit dann recht problemlos einrichten. Danach wurde ich auch als Benutzer erkannt. Fix die Frau per Garmin-Connect eingeladen. Das funktionierte nach ein paar Minuten und nicht ganz intuitivem Tippen in der App ganz gut. Nachwuchs 1.0 machte ein wenig mehr Probleme und wurde nicht sofort von der Waage erkannt. Zwischendurch behauptete das Gerät auch bei mir wieder, ich sei nur zu Gast.

Nachdem Nachwuchs 2.0 sich irgendwann mit seinen 8 Kg auf die Waage gestellt hatte, wieder runter stieg und wieder rauf und das ganze noch einmal – wie es kleine Kinder nunmal so tun – war die Waage der Überzeugung, ich würde nur noch 8 Kg wiegen. Danach war auch weder Nachwuchs 1.0 noch Alex als Benutzer für die Waage erkennbar. Also wieder Reset und neu angelernt.

Danach klappte der Wiegevorgang dann wieder zwei- bis dreimal … bis wieder die Benutzer nicht erkannt bzw. durcheinander gewürfelt wurden.

Ganz ehrlich: so ist das unbrauchbar. Die Waage wird eingepackt und zurück geschickt. Zugute halten kann man Garmin, dass die Optik und Haptik einwandfrei sind und die eigentliche Wiegefunktion funktioniert. Das Gewicht wird angezeigt und ist gut ablesbar. Mehr leider nicht.

Getagged mit: , , ,
4 Kommentare zu “WLAN-Waage: Garmin Index Smart Scale
  1. Stefan sagt:

    Garmin. Du müsstest wissen, dass Software NICHT deren Stärke ist ;)

  2. Josef sagt:

    Bei der Benutzung von Garmin-Navis wurden uralte Probleme bis heute nicht behoben. Trotzdem bin ich wieder auf die Marke reingefallen und habe gekauft: Sowohl das Vivosmart HR als auch die Waage sind gute Gründe, mir nie wieder ein Garmin-Gerät zuzulegen. Haarsträubend.

  3. Thomas sagt:

    Hallo! Ich habe auch dieses Problem mit meiner Index Scale Waage. Ich habe auch die Funktion WPS an meinem Router. Die Waage stellt zwar eine Verbindung her aber die Verbindung mit der App und damit mit dem Konto funktioniert nicht. Irgendeinen Tipp? Vielen Dank Torsten

1 Pings/Trackbacks für "WLAN-Waage: Garmin Index Smart Scale"
  1. […] Problem ist nicht unbekannt aber im Netz habe ich leider keine Lösung gefunden, Andreas Edler hatte die gleichen Probleme aber glücklicherweise ein WPS-fähiges […]

Kommentar verfassen