Das erste Mal auf der Nordumgehung gefahren

Ich weiß gar nicht mehr, wann das war. Vor einigen Jahren jedenfalls schon. Der Asphalt ist ja nun schon ewig drauf und ich bin schon so manche Runde mit dem Fahrrad von Dehme nach Löhne und zurück auf dem neuen Autobahnteilstück gefahren. Unter anderem deshalb habe ich auch die Einladung zur Eröffnung am Donnerstag, welche allen Ratsleuten zuging, ignoriert. Es ist eine Straße – noch dazu eine nicht ganz unumstrittene – da brauche ich keinen Festakt. Und heute war es dann, trotz eher beschiedenem Wetter, soweit. Auf den Tag genau zehn Jahre und fünf Monate hat es gedauert! Auf Twitter schrieben die ersten, dass in Gohfeld mit dem Aufbringen der provisorischen Fahrbahnstreifen begonnen wurde. Tatsächlich!

Die ersten Autos auf der Nordumgehung.

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Wie steigert man den Radverkehrsanteil?

Logo: Fahrrad

Gestern besuchte ich einen Kurs/Workshop/Diskussionrunde der VHS-Löhne mit dem Thema “Mobilitätswende Zukunft Umstieg vom Auto aufs Fahrrad“, veranstaltet vom ADFC in Löhne. Als Dozent war der Geschäftsführer des ADFC in NRW, Herr Daniel Wegerich gewonnen werden. Während des gut besuchten Workshops wurden viele Dinge genannt, die man als Radaktivist eh weiß und als ADFCler sowieso. Allerdings finde ich auch, dass ein regelmäßiger Austausch in so einem Kreis durchaus hilfreich ist. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Verkehrsmittel und Wetterlage im November 2018

Na klar, auch im November habe ich in der Google-Tabelle Kreuzchen gemacht und Kilometer eingetragen. Jeden Tag schön vermerkt wie das Wetter war. Wobei ich ja nicht genau erfasse, wie lange die Sonne schien oder ob es windig war. Das einzige wirkliche “Hindernis” für mich ist ja Regen und darum erfasse ich auch nur den. Und “Regen” bedeutet, dass meine Hose nass ist. Niesel reicht nicht, um richtig nasse Klamotten zu bekommen. Hab’ ich schon mal erklärt, glaube ich.

Die nackten Zahlen bis November 2018

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Kontrollen in der Fahrradstraße Im Leingarten

Gestern morgen fuhr ich zur Arbeit mal wieder durch die Fahrradstraße. Gerade als ich vom Dörgen die Eidinghausener Straße querte, um in die Fahrradstraße zu fahren, huschte noch schnell ein PKW-Fahrer bei gerade rot auf der dortigen Fußgängerampel rüber, um quer vor mir her ebenfalls in die Fahrradstraße zu fahren. Hat mich fast erwischt.

Ich bin dann recht gemütlich weiter gefahren und habe mich gefreut, hinter der Kreuzung mit der Straße Im Wiehe ein Polizeiauto zu sehen. Der Polizist war allerdings damit beschäftigt, zwei Mädchen zu erklären, wie wichtig eingeschaltetes Licht am Fahrrad ist, als der hinter mir fahrende PKW schnell vor der Polizei rechts abbog. Auf meine Einlassung, dass so ein Auto in der Fahrradstraße doch sicher auch anhaltenswert wäre, meinte er nur, er können sich auch nicht zweiteilen. Was ich auch einsehe!

Elterntaxis In der Wiehwisch

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , ,

Die Bäume in der Innenstadt bleiben

Zumindest wenn der Beschlussvorschlag der Verwaltung in der Sitzung des Ausschuss für Stadtentwicklung am Dienstag, den 04.12.2018, ohne Änderungen beschlossen wird, dann ändert sich am Baumbestand vor der Deutschen Bank nichts.

Beschlussvorschlag:

Der Ausschuss für Stadtentwicklung beschließt die Realisierung des 2. Bauabschnitts BA 2 „Südliche Klosterstraße/Portastraße/Platz/Paul-Baehr-Straße“ der Maßnahme 17 „Verbesserung der Aufenthaltsqualität von Teilbereichen der Fußgängerzone“ aus dem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK)“ der Stadt Bad Oeynhausen entsprechend der vorgestellten Ausführungsplanung.

Die Gestaltung des städtischen Raums zwischen dem Colon-Sültemeyer-Brunnen und dem Gebäude der Deutschen Bank erfolgt unter dem Erhalt und Schutz der vorhandenen Bestandsbäume.
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , ,

Länge der Wege zum Arbeitsplatz

Logo: Fahrrad

Ich habe, wie ich schon öfter geschrieben habe, einen recht kurzen Arbeitsweg. Diesen lege ich an fast 90% der Arbeitstage mit dem Fahrrad zurück. Wenn ich in Diskussionen erwähne, dass andere das doch auch so machen könnten, weht mir natürlich immer Gegenwind um die Ohren. Alle Menschen fahren plötzlich mindestens 50 KM weit zur Arbeit, haben nur ein Bein, chronischen Muskelschwund und transportieren auf dem Rückweg täglich 60 Kg Einkäufe durch den beständig fallenden Regen nach Hause. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Fahrradfahrer sind die Schlimmsten

So tönt es allerorten, wenn ich mal wieder was für den Radverkehr fordere. “Haltet euch selbst erstmal an die Regeln!”, “Macht das Licht an!”, “Alle am Telefonieren …” das übliche. Und auch wenn ich morgens wirklich ab und an mal einen Schüler sehe, der kein Licht an hat (und ihn dann auf den Defekt hinweise), fallen mir durchaus ähnlich viele kaputte Lichter an Autos auf. Gut, davon gibt es auch mehr. Die Polizei in Hamburg listet aber neuerdings immer schön auf, wen sie wobei erwischt hat:

Polizei Hamburg vom 28.11.2018: Ablenkung im Blick
Insgesamt wurden 337 Pkw und 389 Personen kontrolliert sowie 367 Verstöße geahndet. Hierbei handelte es sich um folgende Feststellungen:
2 x Strafanzeigen (1x Widerstand gegen Polizeibeamte 1 x Verstoß Pflichtversicherungsgesetz)
2 x Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln
54 x Rotlichtmissachtungen Pkw
9 x Rotlichtmissachtungen Fahrrad
2 x Rotlichtmissachtungen Fußgänger
158 x Missbräuchliche Nutzung von Mobiltelefonen Pkw
2 x Missbräuchliche Nutzung von Mobiltelefonen Fahrrad
31 x Mängel an Pkw (z.B. Nichtmitführen erforderlicher Dokumente oder technische Mängel)
4 x Fehlerhaftes Wenden/Abbiegen
8 x Verstoß gegen die Anschnallpflicht
62 x Parkverstöße
31 x sonstige Ordnungswidrigkeiten
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , ,

Die neue am Arm: Instinct

Seit vielen Jahren nutze ich Geräte von Garmin. Angefangen mit dem Geko 301 für die Trackaufzeichnung und Geschwindigkeitsanzeige am Fahrrad, über verschiedene Nüvis für die Navigation im Auto und dann mit der Vivoactive I bzw. später der Vivoactive HR als Uhr und Fitnesstracker. Der Edge 520 werkelt neuerdings am Lenker vom Fahrrad und beim Rest der Familie ist die Vivoactive 3 als Uhr am Arm.

Garmin Instinct in hellgrau (nicht weiß!)

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Ich glaube, es wird besser mit dem Radverkehr in Bad Oeynhausen

Nur um mal ein wenig den Stellenwert der beiden Verkehrsarten in Bad Oeynhausen an einem kitzekleinen Beispiel zu verdeutlichen:

Die Bachstraße ist seit 2012 eine Fahrradstraße. KFZ durften als Anlieger die Straße ebenfalls benutzen. Natürlich müss(t)en Autofahrende nun einen anderen Weg wählen, wenn sie z.B. vom Borweg zur Weserstraße wollen. Ich bin dann immer die Weserstraße weiter bis zur Oberbecksener Straße gefahren. Ja, das ist weiter. Nun beschweren sich Autofahrende (warum sollte man sonst dort etwas verändern?) und was macht die Stadt Bad Oeynhausen? Sie gibt die Fahrradstraße ohne Einschränkungen für den motorisierten Verkehr frei!

Die Bachstraße ist nicht mehr “Anlieger frei”

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , , ,

Autohome Airtop Range 360

Ein Päckchen aus Italien

Ende August war ich mit der Frau auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf. Und neben vielem Gucken und Füße platt laufen, haben wir dort auch sehr kurz entschlossen konsumiert. Und seitdem sitzen wir beide ziemlich ungeduldig auf dem Sofa und warten auf das bestellte Päckchen. Avisiert war Anfang Oktober, das klappte nicht und sollte dann Ende Oktober werden – aber auch dann gab es aufgrund von leichten Kommunikationsdifferenzen eine weitere Verzögerung. Weitere 3 Wochen warten – aber dafür noch ein schickes Gimmick für umme oben drauf. Und am 20.11. war es dann soweit. Die Spedition rief an! :-) Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , ,
Top