Feierabendrunde zum Kaiser Wilhelm

Als ich um kurz nach 20 Uhr von der Fraktionssitzung nach Hause kam, dachte ich eigentlich, die Frau und ich fahren noch mal mit dem Rad bis zum Drachenfliegerlandeplatz. Hatte sie heute morgen jedenfalls so avisiert. Allerdings entstieg sie auch irgendwie gerade der Dusche, was man ja an sich nicht tut, wenn man gleich noch mal ein wenig in die Pedale treten möchte. Hatte sie schon alleine gemacht. Bis zum Wilhelm hoch und zurück! Na bitte!

So richtig Lust, dann auch noch mal raus zu gehen hatte ich nicht, aber in unserem #Stadtradeln-Team bin ich auch wieder überholt worden. Dann muss es wohl so sein. Habe mir schnell die Aldi-Klamotten übergeworfen, das kleine Rad genommen und 39 Minuten später war ich oben am Wilhelm.

Scott Sub 30

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Fahrrad Getagged mit:

Wieder mal ignoriert die Polizei Unfallursachen und kontrolliert Radfahrende

Die Polizei im Kreis hat sich am Donnerstag wieder einmal aufgemacht, die Radfahrenden zu überprüfen, weil die ja so häufig in Unfälle verwickelt sind. Dabei ist ihnen einiges „ins Netz gegangen“, aber schauen wir uns das mal an, was an den 20 Kontrollstellen innerhalb von 7 Stunden aufgefallen ist. Danach erhoben die Einsatzkräfte 26 Verwarnungsgelder, da Radfahrer den falschen Radweg benutzten. Neu Mal schritten die Beamten ein, da während der Fahrt das Handy benutzt wurde. Zudem wurden 13 Verstöße geahndet, da verbotswidrig der Gehweg benutzt wurde. Darüber hinaus wurden 10 Radfahrer gestoppt, da sie auf beiden Ohren Hörstöpsel trugen. Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Fahrrad, Fraglich, Verkehr Getagged mit: , , , ,

Schüler im Dooring-Bereich besonders sicher

In der letzten Woche war ich zusammen mit dem VCD in der Lokalpresse zu lesen. Anlass war das Konzept zur klimafreundlichen Mobilität und dessen Umsetzung – die in Teilen auch meiner Meinung nach etwas stringenter erfolgen könnte. Natürlich haben wir aber auch grundsätzlich über den in Bad Oeynhausen sträflich vernachlässigten Radverkehr gesprochen. Unter anderem über die gefährliche Benutzungspflicht an der Eidinghausener Straße. Westfalen-Blatt vom 15.06.2017: Weit entfernt von fahrradfreundlicher Stadt
… In diesem Abschnitt [der Eidinghausener Straße] sehe die Beschilderung aktuell vor, »dass man den Radweg benutzen muss.« Edler: »Im Ausschuss für Stadtentwicklung hat aber auch die Verwaltung erklärt, dass die Nutzung im jetzigen Zustand nicht zumutbar ist.« Sowohl er als auch Dippert sprechen sich dafür aus, die Pflicht durch ein Entfernen des Schildes aufzuheben …
Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Bad Oeynhausen, Fahrrad, Fraglich, Verkehr Getagged mit: , , , , , ,

Kleine Runde zum Wachwerden

Heute habe ich einen Tag Urlaub, weil der Wetterbericht ab morgen Regen ansagt und das Heu bei meiner Schwester noch gepresst und auf den Heuboden gebracht werden muss. Heute nachmittag geht es los und da habe ich den Morgen genutzt, um mich ein bisschen zu bewegen und die Statistik vom Stadtradeln zu verschönern. Zumindest von den drei teilnehmenden Ratsmitgliedern möchte ich die meisten Kilometer sammeln ;-) Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Bad Oeynhausen, Fahrrad, Politik, Verkehr Getagged mit: , , ,

Letzte Etappe

Heute ist Saarbrücken das Ziel. Lockere 48 Kilometer sind zu bewältigen. Wahrscheinlich werden es dann wieder um die 55 … etwas Umweg ist immer.

Vorräte auffüllen


Einen Zwischenstopp werden wir in Beaumarais einlegen, wo wir eine Freundin von mir besuchen wollen. Mal schauen wie lange wir für die 20 Kilometer bis dort benötigen. Kommt drauf an, was wir bis dahin vor die Kamera kriegen.
Bisher sind es eher wenige Fotos auf der Tour geworden. Das Wetter ist heute auch sehr bewölkt und verspricht keine sonnenbestrahlten Motive.

Veröffentlicht in Fahrrad Getagged mit: , , ,

Herberge in Merzig

Ok, wir hatten schon bessere Zimmer, aber es ist alles sauber und in Ordnung. Der Eirt ist auch sehr nett.

Gasthof Schmitt in Merzig


Die Speisekarte liest sich sehr gut, aber wir sollten heute auswärts essen gehen. Als Einzelkämpfer würde der Wirt das nicht aud die Reihe bekommen.

Erst mal duschen und dann gucken wir, wie das Abendprogramm aussieht.

Veröffentlicht in Fahrrad Getagged mit: , ,

„Mittags“pause in Saarburg

Dreißig Kilometer gefahren, 36 haben wir noch vor uns.

Wasserfall in Saarburg


Der Ort ist total urig. Wir sitzen oben an einem Wasserfall und warten auf unsere Pizzen. Bis jetzt sieht heute alle gut aus. Kein Stress, keine Hetze so wie gestern.

Veröffentlicht in Fahrrad Getagged mit: , ,

Adieu Mosel

Kaum sitzen wir im Sattel sind wir auch schon mitten in Konz und damit nicht mehr an der Mosel.

Marktplatz in Konz


Wir fahren nun die Saar hinauf und hoffen durch den Richtungswechsel auf Rückenwind. Bisher blies der nämlich durchaus immer nur von vorne – gar nicht mal so gut.

Veröffentlicht in Fahrrad Getagged mit: , , ,

Wir fahren Richtung Saar

Es ist schon wieder gut warm. Wir füllen für Treibstofftanks auf. Danach geht’s weiter Richtung Saar.

Den Tag schön am ALDI starten …


Die Beine sind von der Hetzerei gestern immer noch etwas schwer, die Laune aber gut. Vielleicht sehen wir heute Abend die Therme in Merzig.

Veröffentlicht in Fahrrad Getagged mit: , ,

Mit der Bahn läuft’s

Also irgendwie. In Koblenz in den Zug gestiegen. Und gewartet und gewartet und gewartet. Dann die Durchsage, dass wegen technischer Probleme ca. 20 Minuten Verspätung dazu kommen. Kurz darauf „Der Zug fällt aus.“ Super. Schienenersatzverkehr nimmt keine Räder mit … also auf die Sättel geschwungen und zum nächsten Bahnhof moselaufwärts gefahren. Knapp 18 Kilometer bis Korben-Gondorf waren schnell abgerissen. Immer locker mit 25 Km/h gerollt.

Voll begeistert!

Weiterlesen ›

Veröffentlicht in Fahrrad Getagged mit: , , ,