Bad Oyenhausen

Auf Twitter geisterte gestern ein Bild von einem Ortseingangsschild von Bad Oeynhausen rum. Habe ich gegrinst und es wieder vergessen. Bis es vorhin erneut gepostet wurde. Und genau an der Stelle bin ich in den letzten Tagen mehrfach vorbei gefahren und habe nichts bemerkt. Darum habe ich mich eben trotz Dunkelheit noch mal aufs Rad geschwungen und bin um die Ecke gefahren. Da steht das Ding nämlich :-)

Sie betreten Bad Oyenhausen!

Weiterlesen ›

Getagged mit: , ,

Meine schwarze Jacke

Kleiner Tannenbaum

Wenn ich morgens zur Arbeit fahre, habe ich eine schwarze Jacke an. Irgendwas aus ‘nem Sportladen – ist glaube ich sogar eine Skijacke. Die ist so warm, dass ich bis um die 0°C nur mit einem dünnen Oberhemd drunter bequem Fahrrad fahren kann. Der Polizist neulich morgens hat sie denn ob der Farbe auch mit einem abschätzigen Blick bedacht. Ich habe mir da nie Gedanken drüber gemacht, weil ich selbst andere Menschen, die so gekleidet sind, erkennen kann. Und selbstverständlich habe ich immer Licht am Rad an – schon alleine weil ich zu bequem bin, es auszuschalten. Der Rest der Familie übrigens auch. Weiterlesen ›

Getagged mit: ,

Neue Fahrradbeauftragte in Bad Oeynhausen – Text für das ADFC-Tourenheft

Logo: Fahrrad

Für das Tourenheft 2019.1 des ADFC Minden-Lübbecke habe ich wieder einmal einen kleinen Text zur Situation in Bad Oeynhausen verfasst. Geschrieben wurde das schon vor ca. einem Monat, aber ich wollte es nicht veröffentlichen, bevor das Tourenheft raus ist.


Seit April 2013 war Frau Linda Noack die Fahrradbeauftragte in Bad Oeynhausen. Seitdem hat sich gerade hinsichtlich der Radabstellanlagen viel getan in der Kurstadt. Rund um den Bahnhof sind etliche Fahrradbügel neu dazu gekommen und auch in der weiteren Innenstadt findet man nun etliche Anlehnbügel an strategisch günstigen Stellen. Auch das “Stadtradeln” und die Aktion “Mit dem Rad zur Arbeit” wurde werblich und organisatorisch begleitet. Seit dem 01. Oktober 2018 ist Frau Noack weiterhin Radverkehrsbeauftragte, nun allerdings in Herford. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Nicht “Sichtbarkeit”, sondern “Aufpassen” ist Voraussetzung für Sicherheit

Ich warte schon die ganze Zeit auf den Bericht der Polizei zu den Lichtkontrollen neulich. Aber entweder war das eine lokale Aktion, oder aber diesmal wurde nur vorher eine Meldung verfasst.
POL-MI vom 02.12.2108: Dunkle Jahreszeit: Sichtbarkeit bringt Sicherheit – Unfallrisiko für Radfahrer und Fußgänger steigt
… Was für Radfahrer gilt, sollten Fußgänger allemal beherzigen. Voraussetzung für die Sicherheit im Straßenverkehr ist laut Polizei nun mal die Sichtbarkeit …
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Von wegen klimafreundlich, nicht mal freundlich kriegen wir im Verkehr hin!

Ein Schulkind auf einem Zebrastreifen anfahren … dazu gehört schon was :-( Eben im Rat haben noch fast alle Fraktionen davon geredet, dass wir unbedingt die klimafreundlichen Mobilität fördern müssen. Nun, man hätte schon lange damit an der eigenen Nase beginnen können. Aber wie fast immer war mein Fahrrad das einzige vor der Tür. Und wir bekommen in Bad Oeynhausen nicht mal freundliche Mobilität hin – wie soll das dann mit dem klimafreundlich klappen?
POL-MI 04.12.2018: Schulkind auf Zebrastreifen angefahren
… Zu einer leichten Kollision zwischen einem Auto und einem Schulkind kam es am Donnerstagmorgen auf der Weserstraße. Hierbei erlitt eine 11-Jährige leichte Verletzungen, die vor Ort im Rettungswagen behandelt wurden … Obwohl die 57-jährige Frau aus Bad Oeynhausen ihr Fahrzeug noch stoppte, kam es zu einer leichten Berührung mit dem Mädchen …
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Die Polizei kann auch anders berichten!

Da muss ich auch mal loben. Ob es an dem Gespräch neulich mit der Polizei vor Ort liegt bezweifle ich, aber trotzdem sind mir heute zwei Meldungen der örtlichen Polizei aufgefallen.
POL-MI vom 05.12.2018:Autofahrerin schneidet Fahrradfahrer den Weg ab
… bog die Fahrerin eines weißen VW Golf von der Osnabrücker Straße nach links in die Kaiserstraße ab und schnitt dabei den Weg eines aus der Innenstadt kommenden Fahrradfahrers. Nur durch eine Vollbremsung konnte er einen Zusammenstoß mit dem Wagen verhindern. Dabei stürzte er und verletzte sich …
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Das erste Mal auf der Nordumgehung gefahren

Ich weiß gar nicht mehr, wann das war. Vor einigen Jahren jedenfalls schon. Der Asphalt ist ja nun schon ewig drauf und ich bin schon so manche Runde mit dem Fahrrad von Dehme nach Löhne und zurück auf dem neuen Autobahnteilstück gefahren. Unter anderem deshalb habe ich auch die Einladung zur Eröffnung am Donnerstag, welche allen Ratsleuten zuging, ignoriert. Es ist eine Straße – noch dazu eine nicht ganz unumstrittene – da brauche ich keinen Festakt. Und heute war es dann, trotz eher beschiedenem Wetter, soweit. Auf den Tag genau zehn Jahre und fünf Monate hat es gedauert! Auf Twitter schrieben die ersten, dass in Gohfeld mit dem Aufbringen der provisorischen Fahrbahnstreifen begonnen wurde. Tatsächlich!

Die ersten Autos auf der Nordumgehung.

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Wie steigert man den Radverkehrsanteil?

Logo: Fahrrad

Gestern besuchte ich einen Kurs/Workshop/Diskussionrunde der VHS-Löhne mit dem Thema “Mobilitätswende Zukunft Umstieg vom Auto aufs Fahrrad“, veranstaltet vom ADFC in Löhne. Als Dozent war der Geschäftsführer des ADFC in NRW, Herr Daniel Wegerich gewonnen werden. Während des gut besuchten Workshops wurden viele Dinge genannt, die man als Radaktivist eh weiß und als ADFCler sowieso. Allerdings finde ich auch, dass ein regelmäßiger Austausch in so einem Kreis durchaus hilfreich ist. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Verkehrsmittel und Wetterlage im November 2018

Na klar, auch im November habe ich in der Google-Tabelle Kreuzchen gemacht und Kilometer eingetragen. Jeden Tag schön vermerkt wie das Wetter war. Wobei ich ja nicht genau erfasse, wie lange die Sonne schien oder ob es windig war. Das einzige wirkliche “Hindernis” für mich ist ja Regen und darum erfasse ich auch nur den. Und “Regen” bedeutet, dass meine Hose nass ist. Niesel reicht nicht, um richtig nasse Klamotten zu bekommen. Hab’ ich schon mal erklärt, glaube ich.

Die nackten Zahlen bis November 2018

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Kontrollen in der Fahrradstraße Im Leingarten

Gestern morgen fuhr ich zur Arbeit mal wieder durch die Fahrradstraße. Gerade als ich vom Dörgen die Eidinghausener Straße querte, um in die Fahrradstraße zu fahren, huschte noch schnell ein PKW-Fahrer bei gerade rot auf der dortigen Fußgängerampel rüber, um quer vor mir her ebenfalls in die Fahrradstraße zu fahren. Hat mich fast erwischt.

Ich bin dann recht gemütlich weiter gefahren und habe mich gefreut, hinter der Kreuzung mit der Straße Im Wiehe ein Polizeiauto zu sehen. Der Polizist war allerdings damit beschäftigt, zwei Mädchen zu erklären, wie wichtig eingeschaltetes Licht am Fahrrad ist, als der hinter mir fahrende PKW schnell vor der Polizei rechts abbog. Auf meine Einlassung, dass so ein Auto in der Fahrradstraße doch sicher auch anhaltenswert wäre, meinte er nur, er können sich auch nicht zweiteilen. Was ich auch einsehe!

Elterntaxis In der Wiehwisch

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , ,
Top