Amazons Echos

Ich bin ein kleines Spielkind. Und darum musste ich auch unbedingt den Echo von Amazon haben, als das Ding hier bei uns raus kam. Vor zwei Jahren war das und Alex fand es total doof. Inzwischen findet sie es doof, dass wir nicht in jedem Raum einen haben. Ist schon bequem, damit das Licht damit zu steuern, Radio oder andere Musik zu hören, sich Fragen beantworten zu lassen und damit rum zu kaspern.

Ein paar unserer digitalen Helfer

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Heiligabendrunde zum Wilhelm

Heute morgen bin ich mit fiesen Kopfschmerzen aufgewacht und habe erstmal eine Sumatriptan eingeworfen. Nicht dran zu denken, in die Innenstadt zu fahren. So richtig Lust hatte auch weder ich, noch die bessere Hälfte. So habe ich ein ganz klein bisschen geholfen, die Rest vom gestrigen Adventssingen bei uns im Carport aufzuräumen und ansonsten nur rumgehangen.

Sonne über dem See

Weiterlesen ›

Getagged mit: , ,

Erste Nacht im Zelt verbracht

Um 22 Uhr eingemummelt. Zwei stinknormale 40 Jahre alte Schlafsäcke aus Baumwolle mit Steppfutter, die per Reissverschluss zu einem großen zusammen gezippt werden können und darüber ein Wolldecke dienten zum Wärmen. Nach einiger Zeit wars aber so gemütlich, dass ich anfing zu schwitzen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Wohin mit dem Dachzelt?

Vor einem Monat haben wir endlich unser Dachzelt aus Italien geliefert bekommen. Seitdem kutschiere ich die nicht gerade kleine Dachbox auf dem Yeti durch die Gegend. Merkt man so gut wie gar nicht, außer dass es auf der Autobahn ein wenig lauter ist und der Wagen in Kurven etwas mehr Seitenneigung hat.

Yeti mit Airtop in Oberbecksen

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , ,

Radverkehr erst im Blick, wenn Autos weg sind

Was für ein trauriges Eingeständnis im Westfalen Blatt!
Westfalen-Blatt vom 17.12.2018: Und plötzlich fährt hier fast keiner mehr
… Ohne Ablenkung durch den jahrzehntelangen dichten Auto- und Lkw-Verkehr auf der Ortsdurchfahrt fällt der Blick auf zuvor unbeachtete Details …

Da kann jemand offensichtlich nur seriell auf Dinge achten. Die im Artikel genannten “Details” fallen mir und vielen, vielen anderen schon seit Jahrzehnten auf und werden auch benannt. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , ,

Bad Oyenhausen

Auf Twitter geisterte gestern ein Bild von einem Ortseingangsschild von Bad Oeynhausen rum. Habe ich gegrinst und es wieder vergessen. Bis es vorhin erneut gepostet wurde. Und genau an der Stelle bin ich in den letzten Tagen mehrfach vorbei gefahren und habe nichts bemerkt. Darum habe ich mich eben trotz Dunkelheit noch mal aufs Rad geschwungen und bin um die Ecke gefahren. Da steht das Ding nämlich :-)

Sie betreten Bad Oyenhausen!

Weiterlesen ›

Getagged mit: , ,

Meine schwarze Jacke

Kleiner Tannenbaum

Wenn ich morgens zur Arbeit fahre, habe ich eine schwarze Jacke an. Irgendwas aus ‘nem Sportladen – ist glaube ich sogar eine Skijacke. Die ist so warm, dass ich bis um die 0°C nur mit einem dünnen Oberhemd drunter bequem Fahrrad fahren kann. Der Polizist neulich morgens hat sie denn ob der Farbe auch mit einem abschätzigen Blick bedacht. Ich habe mir da nie Gedanken drüber gemacht, weil ich selbst andere Menschen, die so gekleidet sind, erkennen kann. Und selbstverständlich habe ich immer Licht am Rad an – schon alleine weil ich zu bequem bin, es auszuschalten. Der Rest der Familie übrigens auch. Weiterlesen ›

Getagged mit: ,

Neue Fahrradbeauftragte in Bad Oeynhausen – Text für das ADFC-Tourenheft

Logo: Fahrrad

Für das Tourenheft 2019.1 des ADFC Minden-Lübbecke habe ich wieder einmal einen kleinen Text zur Situation in Bad Oeynhausen verfasst. Geschrieben wurde das schon vor ca. einem Monat, aber ich wollte es nicht veröffentlichen, bevor das Tourenheft raus ist.


Seit April 2013 war Frau Linda Noack die Fahrradbeauftragte in Bad Oeynhausen. Seitdem hat sich gerade hinsichtlich der Radabstellanlagen viel getan in der Kurstadt. Rund um den Bahnhof sind etliche Fahrradbügel neu dazu gekommen und auch in der weiteren Innenstadt findet man nun etliche Anlehnbügel an strategisch günstigen Stellen. Auch das “Stadtradeln” und die Aktion “Mit dem Rad zur Arbeit” wurde werblich und organisatorisch begleitet. Seit dem 01. Oktober 2018 ist Frau Noack weiterhin Radverkehrsbeauftragte, nun allerdings in Herford. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Nicht “Sichtbarkeit”, sondern “Aufpassen” ist Voraussetzung für Sicherheit

Ich warte schon die ganze Zeit auf den Bericht der Polizei zu den Lichtkontrollen neulich. Aber entweder war das eine lokale Aktion, oder aber diesmal wurde nur vorher eine Meldung verfasst.
POL-MI vom 02.12.2108: Dunkle Jahreszeit: Sichtbarkeit bringt Sicherheit – Unfallrisiko für Radfahrer und Fußgänger steigt
… Was für Radfahrer gilt, sollten Fußgänger allemal beherzigen. Voraussetzung für die Sicherheit im Straßenverkehr ist laut Polizei nun mal die Sichtbarkeit …
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Von wegen klimafreundlich, nicht mal freundlich kriegen wir im Verkehr hin!

Ein Schulkind auf einem Zebrastreifen anfahren … dazu gehört schon was :-( Eben im Rat haben noch fast alle Fraktionen davon geredet, dass wir unbedingt die klimafreundlichen Mobilität fördern müssen. Nun, man hätte schon lange damit an der eigenen Nase beginnen können. Aber wie fast immer war mein Fahrrad das einzige vor der Tür. Und wir bekommen in Bad Oeynhausen nicht mal freundliche Mobilität hin – wie soll das dann mit dem klimafreundlich klappen?
POL-MI 04.12.2018: Schulkind auf Zebrastreifen angefahren
… Zu einer leichten Kollision zwischen einem Auto und einem Schulkind kam es am Donnerstagmorgen auf der Weserstraße. Hierbei erlitt eine 11-Jährige leichte Verletzungen, die vor Ort im Rettungswagen behandelt wurden … Obwohl die 57-jährige Frau aus Bad Oeynhausen ihr Fahrzeug noch stoppte, kam es zu einer leichten Berührung mit dem Mädchen …
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,
Top