Vorfahrt genommen x 3

Nach Kollision mit Radfahrerin: Polizei sucht beteiligten Autofahrer
… Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war die Schülerin gegen 7.20 Uhr mit ihrem Rad in Richtung der Ringstraße unterwegs, als ein bisher unbekannter Autofahrer von der Stiftsallee auf das Gelände des Fastfood-Anbieters abbog …

Einfach abgebogen und nicht aufgepasst, wo er hinfährt. Man kann auch sagen, gepennt und die Vorfahrt genommen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , ,

Europäische Lösung für Flüchtlinge präferiert

Von wegen “Wir sind das Volk!” … das Volk wünscht sich offensichtlich etwas anderes als die braun blau-besorgten, nachdenklichen Bürger:

Infografik: Deutsche wünschen sich europäische Lösung | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Getagged mit: , , ,

Garmin Edge 520 – Erfahrung nach ein paar Wochen

Garmin Edge 520 nach der Tour nach Dangast

Ich suchte schon seit einiger Zeit nach einem Nachfolger für meinen wirklich absolut zuverlässigen Garmin Geko 301. Leider hat der kein USB und ließ sich mit einem passenden Adapter unter Windows 10 nicht mehr auslesen, so dass ich mir mit einer Win7-Installation in einer virtuellen Maschine behelfen musste. Kein Dauerzustand.

Der 520 ist ausreichend klein, wird per USB an den Rechner angeschlossen und verbindet sich per Bluetooth mit dem Smartphone. Außerdem überträgt er seine Daten in Garmin-Connect. Alles Dinge, die ich mit meiner Vivoactive auch schon nutzte. Also passt der Kleine bestens in den Haushalt. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Der öffentliche Raum ist kein Parkplatz

Es ist schön, wenn solche Erkenntnisse auch in den Verwaltungsvorständen der Kommunen ankommen. In Heidelberg wurden zur Sicherung von Fußgängern und Radfahrern KFZ-Stellplätze gestrichen. Klar, dass das bei Autofahrern nicht gut ankommt. Aber der Oberbürgermeister erwidert da sehr ungerührt: Heidelberg24: Den Anwohnern gehen die Parkplätze aus!
„Der öffentliche Raum ist kein Parkplatz!“ erwidert Oberbürgermeister Eckart Würzner (parteilos). Vermieter und Hauseigentümer müssten Stellplätze für Anwohner nachweisen. Sondergenehmigungen für Parken auf öffentliche Flächen seien ein Entgegenkommen der Städte gewesen. Nach dem Unfall in der Theaterstraße messe man sicheren Schulwegen und dem Kinderwohl heute aber eine höhere Priorität bei als dem Anwohnerparken, so das Stadtoberhaupt.
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Mein Auto ist mir heilig

So titelt Zeit-Online in einem Artikel, welcher lustigerweise in der Rubrik “Christ & Welt” erschienen ist. Den Extraseiten für Glaube, Geist und Gesellschaft. Da passt Radverkehr natürlich genau rein. Neben dem schon leicht dösigen Titel gibt es im Inhalt des Textes die üblichen Beschimpfungen, was Radfahrende alles falsch machen. Und dann den Teil Wer die Umwelt nicht verpestet, wird deshalb nicht uneingeschränkt zum besseren Menschen. Ganz im Gegenteil. Ihr nutzt eure Wehrlosigkeit oft aus. Radfahrende nutzen ihre Wehrlosigkeit aus? Ich muss brechen.

Danach schreibt die Autorin allerhand verbrämten Unsinn über die Ästhetik des Autofahrens, wie schön man dabei die Welt kennenlernt und am Wechsel der Vegetation entlang der Autobahn die bald benötigten Grußformeln der eingeborenen Bevölkerung ableiten kann. Ich habe wirklich selten einen so doofen halben Artikel gelesen. Die zweite Hälfte ist kostenlos nicht zugänglich … und das ist vielleicht auch wirklich gut so.

Getagged mit: , , , , , , ,

Bad Oeynhausen – Dangast … 170 Km mit dem Fahrrad

Einhundertsiebzig Kilometer bin ich gestern mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, damit ich abends einen Bratrollmops an einer Fischbude essen und dabei auf das Meer gucken kann. So weit bin ich in meinem ganzen Leben noch nie mit dem Rad an einem Tag gefahren. Hat aber unheimlich Spaß gemacht, wenngleich es am Ende auch mit Schmerzen verbunden war. Nachlesen kann man das auf einer extra Seite hier im Blog: Bad Oeynhausen – Dangast.

Strand von Dangast

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Vor-Ort-Termin während Deutschlandspiel

Unterfuehrung Eidinghausener Strasse – 2017-05-18 12.47.21

Tja, man kann nicht alles haben. Nächsten Donnerstag werden im Ausschuss für Stadtentwicklung unter anderem die Pläne für die Ertüchtigung des Else-Werre-Radwegs zwischen dem Sielbad und der Eidinghausener Straße vorgestellt. Die Strecke dort ist schmal, durch hochgewachsene Wurzeln extrem buckelig und beinhaltet die berüchtigte Engstelle an der Unterführung der Eidinghausener Straße. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , ,

Eriba Touring Troll 530 – oder doch nicht?

Kühlungsborn 2012

Wir haben seit 22 Jahren einen Eriba Nova 545 in der Familie. Meine Eltern haben sich den Wagen 1996 gekauft und ich habe ihn kurz vor Papas Tod auf dessen Wunsch noch auf mich umgemeldet. Er wollte das damals alles vorher erledigt haben. Schon ein paar Jahre vorher sind wir mit dem Wagen in den Urlaub gefahren. Alleine nach Kroatien, aber auch im Wechsel an die Ostseeküste. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , ,

Feierabendrunde hinter’m Berg

Wittekindsquelle noch 30 Meter

Das Stadtradeln macht Stress ;-) Im Team sind alle ganz offensichtlich motiviert und ich komme kaum hinterher, mit dem Anschluss halten. Nach dem Büro und vor der Ortsverbandsversammlung der Grünen musste ich daher noch einmal kurz in den Sattel. Eigentlich nur bis zur Porta und zurück geplant, aber der Hinweg verlief sehr günstig. Rückenwindbegünstigt habe ich die ersten 10 Kilometer mit einem Schnitt von exakt 30 Km/h geschafft! Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Ich radel nicht, ich fahre Fahrrad

Eben wurde mir beim Eintragen der Kilometer des Stadtradelns ein Link zu einer Umfrage angezeigt. Und wenn man mich schon zu dem Thema fragt, dann mache ich auch mit. Ein Abschlussstatement durfte man auch noch eingeben: Weiterlesen ›

Getagged mit: , ,
Top
Diese Webseite speichert einige Userdaten. Diese Daten werden benutzt, um eine Statistik zu führen, damit wir wissen, was hier besonders gerne angesehen wird. Falls Du das nicht möchtest, kannst Du Dich hier abmelden. Es wird dann ein Cookie gesetzt, um diese Information zu speichern. Der Cookie ist ein jahr gültig.

Ich stimme zu  -   abmelden
561