Wuchtbrummen

2 Wochen war ich nicht auf dem Rad, Wetter zu schlecht, keinen Bock, was anderes zu tun … was auch immer. Aber gestern zeigte sich der Oktober nochmal von seiner warmen Seite und mit 20° C um 17.00 Uhr war es angenehm warm. Also die Radlerhose an und die neue ALDI-Windbreaker Jacke ausprobiert.

Ich bin nur die kurze Standardstrecke bis zur Kartbahn nach Kirchlengern und zurück gefahren – das aber mit meiner Jahresbestzeit. 27,5 Km mit einem 28er Schnitt :-) Ich bin dabei aber wohl etwas warm gelaufen … jedenfalls habe ich zu Hause fiese Kopfschmerzen bekommen und mußte sogar nachts aufstehen um eine Tablette zu nehmen :-( Naja, jetzt geht’s wieder. Vielleicht morgen nochmal, aber dann etwas ruhiger.

Dann muß ich auch nicht den ganzen Wuchtbrummen mit ihren Nordic-Walking Stöcken so halsbrecherisch ausweichen. Die kullern grundsätzlich zu dritt nebeneinander durch die Gegend und sind durch nichts dazu zu bewegen, ein wenig Platz zu machen. Herrgott, die haben den Weg doch nciht gekauft! Ich mache mich wirklich rechtzeitig und freundlich bemerkbar und trotzdem wird man von dem Mamsels immer angemacht. Da lobe ich mir doch die Jogger – die sind genauso vorausschauend wie die Biker, und man grüßt sich sogar beim Platz machen. Lernt das mal ihr Nordic-Walker … Kaffekränzchen auf dem Lauf-/Radweg kann’s ja wohl nicht sein!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*