Noch mehr Radabstellanlagen am Bahnhof

Nachdem die Stadt “hart durchgreift” und auf der Rampe abgestellte Fahrräder knackt und nur noch gegen Geld wieder an den Eigentümer herausgibt, fehlten etliche Stellplätze vor dem Bahnhof in Bad Oeynhausen. Zwar wurden vor der Knackaktion neue Radabstellanlagen aufgestellt, aber deutlich zu wenige! Es wurde jedoch versprochen, da noch einmal nach zu legen.

Fahrradständer direkt vor dem Eingang zum Bahnhofsgebäude

Allerdings sind es auch “nur” 15 zusätzliche Anschließmöglichkeiten.

Und kaum ist man mal drei Wochen im Urlaub, werden die Dinger auch schon im Pflaster verschraubt. Nicht doll hübsch, aber halbwegs funktional. Würden da überall die Anlehnbügel stehen, welche im letzten Jahr montiert wurden und welche im Rahmen der Maßnahme sogar subventioniert wurden, Kerl, das würde deutlich besser aussehen! Dass das zu wenig Anlehnbügel waren, sah man gut daran, dass besagte Rampe eben immer noch voll belegt war. Und auch die jetzt neu montierten Abstellanlagen werden schon rege genutzt.

Auch vor dem “Brunnen” sind einige Parkmöglichkeiten geschaffen worden.

Es sind Sommerferien, die Straßen sind auch mit Autos nicht verstopft. Insofern ist es völlig normal, dass auch weniger Radfahrende unterwegs sind.

Die “alten” Ständer vor der Schützengaststätte – da ist übrigens kein KFZ-Stellplatz.

Noch zwei Wochen, dann sind die Ferien vorbei. Bin mal gespannt, wie es dann um den Bahnhof herum aussieht. Ich finde jedenfalls gut, dass nun auch direkt vor dem Eingang Abstellanlagen aufgestellt wurden.

Getagged mit: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere