Feierabendrunden mit Garmin Connect

Am Sonntag hatte ich zwar keinen Feierabend, aber doch nachmittags den Drang mich ein bisschen zu bewegen. Weiß gar nicht, was wir davor so gemacht haben, ich glaube nur gegammelt und mir wurde dann langweilig. In Garmin Connect speichere ich automatisiert alle Touren, die ich so mache. Inklusive dem Weg zur Arbeit. Bisher eigentlich nur für statistische Zwecke.

Letztlich habe ich aber die Segmente entdeckt bzw. mal genauer angeschaut, was es damit auf sich hat. Und im Urlaub bin ich dann auch einmal ganz explizit los gefahren, um auf einem Segment eine bessere Zeit zu erzielen. Das macht tatsächlich Spaß – auch wenn man dann sieht, wie man im Vergleich zu anderen auf der strecke abschneidet. Sonntag wollte ich dann mal sehen, ob ich meine Zeit zum Wilhelm hoch ein wenig besser hinbekomme. Hat funktioniert :-)

Und heute nach der Arbeit bin ich dann zur nächsten Steigung aufgebrochen. Alex ist nachmittags schon los, hoch zum Wilhelm, ich bin nach dem Büro in den Sattel und wollte mal sehen, ob ich mich auf die Ebenöde rauf schlagen kann.

Hat auch geklappt. Dafür habe ich oben aber auch ziemlich geschwitzt! :-) Noch kurz bei meiner Mama eingekehrt und dann über die Aqua Magica zurück. Inzwischen habe ich auch ein paar Segmente selbst erstellt und freue mich, wie viele Menschen es gibt, welche dieselben Strecken fahren wie ich. Die meisten sind schneller, aber ganz offensichtlich hat sich meine Fitness seit Anfang des Jahre doch spürbar verbessert. Was das angeht bin ich ausnahmsweise mal ganz zufrieden – für den Moment! ;-)

Getagged mit: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere