Fahrradständer am Bahnhof

Als ich heute das erste Mal seit Ende November in meiner Mittagspause eine kleine, gehumpelte Runde durch Bad Oeynhausen machte, war ich auch am Bahnhof. Mal schauen, wie es um die noch fehlenden Radabstellanlagen steht. Und – tada – da sind sie!

Fahrradständer rechts von der Rampe

Rechts neben der (immer noch) mit Rädern zugeparkten Rampe zum Bahnhofsvorplatz sind einige Anlehnbügel montiert. Natürlich nicht die, welche der ADFC empfiehlt, sondern stylishere, die nach wenigen Wochen zugesifft sind und leichter den Lack der angelehnten Räder beschädigen. Genau die Dinger, die auch vor dem Rathaus montiert sind. Sei’s drum, sie werden schon genutzt.

Abstellanlagen links am Bahnhofsgebäude

Auch auf der linken Seite des Bahnhofsgebäude sind Abstellanlagen aufgestellt. Auch hier ist es offensichtlich so, dass Infrastruktur genutzt wird, sobald sie angeboten wird. Obwohl dort noch gebaut wird, sind die ersten Räder bereits angeschlossen.

Überdachte Fahrradständer

Direkt daneben entstand sogar ein überdachter Fahrradparkplatz. Finde ich grundsätzlich gut. Dass hier die Anlehnbügel aber augenscheinlich viel enger stehen, als bei den nicht überdachten Pendants, stört schon wieder. Wie soll man denn zwei Räder mit normal breitem Lenker da zwischen zwei Bügel quetschen, ohne sich die Kleidung an den Rädern zu versauen? Zwei Bügel weniger und dafür ein komfortablerer Abstand wäre die bessere Lösung gewesen. So kann man aber natürlich auf dem Papier die größere Anzahl an Abstellplätzen nennen.

Bänke auf dem Bahnhofvorplatz

Ich vermute übrigens, man hat genau diese Anlehnbügel ausgewählt, damit sie zu den Bänken passen, die wir damals für die Innenstadt nicht ausgewählt haben und von denen ein zwangsweise gekauftes Musterexemplar bereits vor dem Rathaus aufgestellt wurde. Diese zieren nun auch den Bahnhof. Vor dem Hintergrund einer einheitlichen Möblierung sieht das natürlich gut aus. Leider gefallen mir als ADFCler und Fahrradfahrer die Bügel halt nicht. Aber was weiß ich schon …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*