Unerwünschte Fahrradfahrer

Nebenan in Lüdge stellt sich Volker die Frage “Sind Fahrradfahrer*innen in Lügde nicht erwünscht?” und macht dies unter anderem an der zur Verfügung gestellten Infrastruktur fest. Konkret an Abstellanlagen für Fahrräder, die man in der Regel nur dann vernünftig erreichen kann, wenn keine Autos davor geparkt sind und nur dann sinnvoll nutzen kann, wenn die davor parkenden Autos nicht rücksichtslos bis an die Anlehnbügel vorgefahren sind.

In Bad Oeynhausen stellt sich die Frage für mich gar nicht. Alle Zeichen stehen für mcih ganz klar auf “Radfahrende unerwünscht”. Getan wurde substanziell schon lange nichts mehr für den Radverkehr, Besserungen sind in der Vergangenheit hauptsächlich durch den Wegfall einiger Benutzungspflichten an haarsträubenden “Radwegen” eingetreten.

Anlehnbügel vor dem Rathaus Bad Oeynhausen

Und ja, wir haben seit einiger Zeit auch eine Radabstellanlage vor dem Haupteingang des Rathauses. Sogar besser erreichbar als in Lügde. Aber statt wie vorher u.a. von mir angemerkt, einfach runde, verzinkte Anlehnbügel zu nehmen – hunderttausendfach bewährt – muss es in Bad Oeynhausen ja schick sein und wir haben anthrazitfarbene Anlehnbügel aus Flachstahl. Sahen gut aus … bis zum ersten Regen. Seitdem saue ich mich jedesmal ein, wenn ich mein Rad daran abschließe, weil sie natürlich nicht täglich gereinigt werden. Wahrscheinlich nicht mal einmal jährlich.

Und so sammelt sich der Schmodder, das Moos und Getier auf der breiten Fläche. Das zudem die Kanten den Lack der Räder leichter beschädigen als eine runde Stange dies tut, wurde mir von anderen Radfahrenden schon berichtet. Dazu kommt noch, dass mitunter auch die Fahrer von (Leicht)Krafträdern diese zwischen den Bügeln abstellen … was ungefähr genau den Effekt hat, wie die zu weit vorgeparkten Autos in Lügde: mit Fahrrädern kann man die Bügel dann nicht mehr nutzen.

Mein Eindruck ist der gleiche wie Volkers: man kann an der zur Verfügung gestellten Infrastruktur den Stellenwert ablesen. Wichtig ist, dass es gut aussieht, nicht dass man es gut benutzen kann. Seht her, wir tun was für die Radfahrenden … nur dieses undankbare Volk findet das dann nicht mal toll.

Verwendete Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*