Auch mal ruhen …

Der Arzt hat das sicher nicht ohne Grund gesagt, dass mit dem halblang machen. Seit Freitag war ich auf den Beinen. Habe teilweise im Büro gearbeitet, aber auch zu Hause gewerkt. Die Lampe am Samstag und an dem Abend waren wir dann auch noch auf einem doppelten vierzigsten Geburtstag mit inkludiertem zehnten Hochzeitstag. Und ich habe ziemlich lange durchgehalten.

Allerdings war’s dann auch echt genug. Sonntagmorgen bis 11 Uhr geschlafen und danach auch nicht aufgestanden, sondern das Bein schön flach liegen lassen. Nachmittags bin ich ein bisschen runter gegangen, aber ohne Spirenzchen. Montag musste ich nämlich ins Büro und am Dienstag gleich nochmal. Aber dann war auch die Projektarbeit der letzten 6 Monate durch und ich habe den “Schalter umgelegt” für den Live-Gang. Noch ein paar Feinheiten, die ich dann auch in den nächsten Tagen von zu Hause erledigen kann.

Heute habe ich zwar auch den halben Tag im Keller gesessen, aber nur meinen Rechner neu installiert und dabei Musik gehört. Habe Muskelkater im linken Bein!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*