Lampenumbau

Wohnzimmer mit abmontiertem Board

Im Wohnzimmer habe ich damals als wir hier eingezogen sind, das Regal für die HiFi- und Fernsehklamotten selbst gezimmert. Passend dazu wurde für die gegenüberliegende Wand ein Board gedengelt, welches frei an der Wand hängt und je zwei Spots nach oben und unten beinhaltet. Damals habe ich das mit kleinen 12-Volt-Halogenlampen, den passenden Trafos und einem Doppellichtschalter realisiert. Und die Leuchten sind so gut wie nie angewesen (Außer als einmal eine Fernbedienung darauf lag, die dann ganz schnell ziemlich gestunken hat.) Die Trafos brummten uns einfach zu sehr.

Das nervte wirklich! Und da ich nun wieder ein paar Schritte humpeln kann, habe ich mir etwas Spielzeug bestellt und gebastelt. Im Keller lag nach ein Unterputz-Zweifachaktor von Homematic rum. Dazu fehlten dann nur noch LED-Strahler mit dem passenden Einbaudurchmesser. Die habe ich schnell gefunden. Also das Board von der Wand abmontieren.

Innenleben vom Board


Schnell das Innenleben raus gerissen, die Spots verkabelt und in die Öffnungen gesteckt. Bei den Aktoren muss ich jedesmal erst in die Anleitung schauen, geht dann aber ganz fix. Dank Wagoklemmen auch ohne zu schrauben! Bedient wird der Aktor mit einem Doppeltaster, damit ich die beiden Spot-Paare getrennt schalten kann. Klappte auf Anhieb!

Und nun können wir das Licht auch benutzen. Die LEDs sind nicht zu hell und brummen mangels Trafo auch nicht mehr. Operation gelungen. Nur mein Bein war danach so angestrengt, dass ich mich erstmal hinlegen musste. In den Keller, wieder rauf, wieder runter, hier was holen, da was wegbringen. Was sonst gar kein Problem ist, wird mit der Orthese echt nervig und anstrengend.

[Update 18.01.2017]
In den Kommentaren wurde nach Bildern mit eingeschalteten Leuchten gefragt. Das stimmt natürlich, die habe ich ursprünglich schlicht vergessen :-)

Das Board nur mit den Spots nach oben

Und hier sind dann beide Spot-Paare eingeschaltet.

Getagged mit: ,
3 Kommentare zu “Lampenumbau
  1. Norbert sagt:

    Hallo Andreas, zeige doch bitte auch ein Foto, wie es fertig an der Wand montiert aussieht. Vielleicht in der Dämmerung, damit man einen Eindruck bekommt, wie die Lichtwirkung ist.
    Ich bin auf der Suche nach einem ähnlichen Arrangement. Es sollte bei mir allerdings den Raum auch beleuchten und nicht “nur” für Stimmung sorgen.

  2. Norbert sagt:

    Donnerwetter, da kommt ja mal ganz schön viel Licht ‘raus. Danke für das schnelle Nachlegen der Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*