Neues Bücherregal

Seit wir hier im Haus wohnen ist mir das olle Billy-Regal auf dem Flur ein Dorn im Auge. Ich weiß nicht mal mehr, ob wir das in der Mietwohnung schon hatten, oder nach dem Umzug gekauft haben. Es stand jedenfalls erst im Wohnzimmer und wich dann auf den Flur, da wir etwas umgestellt haben. Und dort passte es ungefähr gar nicht hin. Immer mal wieder gucken wir nach passenden Regalen, in denen wir unsere Bücher unterbringen können, aber kein Möbelhändler der Umgebung (die Schweden eingeschlossen) haben auch nur ansatzweise etwas, dass uns in den Kram passte.

Heute morgen hatte ich dann die Faxen dicke und wir haben bei Toom in Löhne ein paar Bretter und Befestigungsmaterial gekauft. Die Länge der Bretter habe ich im Keller mit der guten alten Bosch-Handkreissäge und Schleifpapier zurecht gestutzt. Danach die Leisten für die Halterungen lotrecht an der Wand ausgerichtet und angedübelt. Die Bretter lose aufgelegt gefällt mir das schon besser als das Billy-Regal. Im Keller wartet noch die Mahagoni-Lasur. Wenn ich Lust habe, werden die Regalböden morgen damit gestrichen.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*