Radweg sinnvoll?

An der Oberbecksener Straße wird aktuell ein Gehweg gebaut – und wie ich die Bad Oeynhausener Gepflogenheiten kenne auch für Radfahrer benutzungspflichtig ausgeschildert. Natürlich nur auf einer Seite der Straße. Nun, ein befestigter Gehweg macht dort zweifelsohne Sinn. Und es hat ja auch nur fast 2 Jahre seit der Ankündigung gedauert, dass der dort befindliche und nur mit Split befestigte Seitenstreifen befestigt wird. Denn zurecht bemängeln die Anwohner, dass man dort schlecht gehen kann und sich bei entsprechendem Wetter auch einsaut.

Aber ich schrieb breits, dass das für Radfahrer kein Problem darstellt. Naja, warten wir’s mal ab. An der Halsterner Straße wurde richtiger- und begrüßenswerterweise auch “nur” mit “Fahrradfahrer frei” beschildert – vieleicht lernt man ja. Worauf man allerdings nicht warten werden muß ist die eigentliche Nutzung des neuen Gehwegs. Ein paar hundert Meter weiter – am Borweg – ist der Gehweg nämlich schon realisiert und man kann häufig sehen, wie sehr sich die Autofahrer darüber freuen, endlich so schöne Parkplätze zu haben. An der Oberbecksener Straße wird das nicht anders sein, stehen dort doch jetzt schon die Autos immer auf dem gesplitteten Gehweg Straßenrand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*