Bürgerradwege?

Neue Westfälische: Förderanträge an das Land sind auf dem Weg… Gleich fünf Anträge zu so genannten “Bürgerradwegen” hat die Stadt Bad Oeynhausen in diesen Tagen auf den Weg gebracht. Wie Bürgermeister Klaus Mueller-Zahlmann erläuterte, werden Vereinbarungen mit dem Land angestrebt, um die Sicherheit an einzelnen Abschnitten von Landesstraßen innerhalb der Stadt für Fußgänger und Radfahrer zu erhöhen … Hoffentlich lehnt das Land ab. Mir geht es inzwischen ziemlich auf die Nerven, dass Bad Oeynhausen einerseits Arbeitskreise und -Gruppen einrichtet, in denen die Fahrradsicherheit und das Radverkehrsnetz auf Vordermann gebracht und Konzepte erarbeitet werden, die bisherigen – m.W. auch an den Bürgermeister kommunizierten – Erkenntnisse aber einfach nicht berücksichtigt werden.

Was soll ein “Bürgerradweg” sein? Sowas gibt es schlicht nicht, auch nicht “sogenannt”. Und das Foto ist sehr bezeichnend: zwei an den Rand gedrängte, verschüchtert dreinblickende Radler. So sieht es in Bad Oeynhausen aus.

Ich kenne die Strecke und fahre dort auch. Ja, ein Gehweg macht Sinn! Aber als Radler fährt man dort prima auf der Fahrbahn. Zum einen ist dort relativ wenig los (sicher unter 4.000 KFZ am Tag) und zum anderen bewegt man sich eben nicht so, wie auf dem Bild gezeigt. Es macht weitaus mehr Sinn, endlich mal das anzupacken, weswegen die letzte Bewerbung zur “Fahrradfreundlichen Stadt” mit Pauken und Trompeten abgelehnt wurde: sich klar zum Radverkehr bekennen zu Lasten des motorisierten Verkehrs und nicht zu Lasten der Radfahrer und Fußgänger.

Radfahrer sind Verkehrsteilnehmer, die umweltfreundlichsten noch dazu, und keine verschrobenen Sonderlinge. Wenn ich dort herunterfahre, dann fahre ich – und nicht nur ich! – deutlich über 30 Km/h. Wie soll ich das auf einem schmalen Gehweg machen, auf dem auch noch Fußgänger unterwegs sind und mir (ich wette das ist einseitig geplant!) auch noch Radler entgegenkommen? Warum wird man als Radfahrer so drangsaliert und eingeschränkt? Warum wird dort nicht einfach Höchstgeschwindigkeit 50 angewiesen? Viel schneller kann man dort sinnvoll eh nicht fahren. Dann jammern plötzlich alle auf …

Es ist wirklich sehr ärgerlich, wie in Bad Oeynhausen Politik gemacht wird. Aber es ist ja auch Wahlkampf …

Verwendete Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*