Jammer Jammer Jammer

Seit fast 2 Wochen schlüre ich nun schon mit roter Nase durch die Gegend. Letzten Samstag dachte ich noch, es wär’ vorbei und habe mich auf’s Rad geschwungen. Aber Sonntag war dann endgültig zappenduster. Die Nebenhöhlen total zu und riesen Schädelbrummen.

Bin dann Montag zum HNO-Arzt gegangen, der erstmal mit zwei laaaaangen Stahlnadeln in irgendwas getunkte Wattepropfen in die Nase gestopft hat (danach konnte ich wenigstens wieder atmen :-) und danach mit ‘ner dünnen Kanüle noch den überflüssigen Ro… äh … Schleim abgesaugt hat. Nicht so angenehm … isst gerade jemand was? *g* Danach bin ich in’s Büro gegangen – hätt’ ich mir aber auch schenken können. Nach ‘ner Stunde ging’s auf’s Sofa. Hatte echt zu starke Kopfschmerzen.

Heute morgen das Gleiche nochmal, erst weiten, dann saugen, danach Ultraschallinhalieren. Und wieder auf’s Sofa. Im Moment fühlen sich die Nebenhöhlen aber kein bißchen besser an. Alles drückt und sticht – ätzend! Habe hier ein ganz bißchen geräumt, aber das dröhnt mir zu doll im Schädel. Wieder hinlegen …

Hoffentlich ist das am Wochenende weg! Wir fahren zu Alex’ Schwester in die Schweiz. Wenn ich da so’n Brummschädel habe, wird das gar nicht lustig!

1 Kommentar zu „Jammer Jammer Jammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*