Auf einen Schnack nach Jöllenbeck

Garmin-Screenshot

Beim Stadtradeln habe ich schon ein bisschen Ehrgeiz. Und mein Bauch nervt mich auch. Darum bin ich seit Samstag auch schon dreimal eine kleine Runde gefahren. Gestern wollte ich mal 50 Kilometer schaffen. Nach Bünde hin und zurück sind nur knapp über 40, also ging es kurz entschlossen nach Jöllenbeck, einen Kumpel besuchen.

Den Weg kannte ich, nur ab Enger bin ich sinst immer normal auf der Fahrbahn der Straßen unterwegs gewesen. Da gibt es aber doch auch diesen Bahntrassenradweg. Habe ich auch gefunden. Tatsächlich ist der viel ebener und mit leidlich gutem Belag versehen – wenn auch nicht super glatt. Aber etwas schneller ist man dann doch im Wohngebiet und vor allen Dingen ohne nervige Autofahrer … und davon hatte ich bis dahin einige.

Zwei Kilometer fehlten an 30, als ich mich im Garten beim Kumpel niederließ und eine Cola-Light schnorrte. Das ist ja ärgerlich, dass dann auf dem Rückweg die 60 nicht voll werden. Also bin ich einen kleinen Umweg über Kirchlengern gefahren, nicht direkten Weg an der Werre gewählt und hatte dann zu Hause die runde Zahl auf dem Tacho. Gut, dass ich das gestern gemacht habe. Heute ist es ganz schön windig und kühl draußen.

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*