Kleine Runde zum Wachwerden

Heute habe ich einen Tag Urlaub, weil der Wetterbericht ab morgen Regen ansagt und das Heu bei meiner Schwester noch gepresst und auf den Heuboden gebracht werden muss. Heute nachmittag geht es los und da habe ich den Morgen genutzt, um mich ein bisschen zu bewegen und die Statistik vom Stadtradeln zu verschönern. Zumindest von den drei teilnehmenden Ratsmitgliedern möchte ich die meisten Kilometer sammeln ;-)

Ich glaube, das ist zu schaffen. Ich habe gestern nach einer Sitzung in kleiner Runde erwähnt, dass nur 3 Menschen aus dem Rat mitmachen und da wurde mir erklärt, dass halt jeder andere Prioritäten hat. Aus gleichem Munde habe ich damals bei einer Frage in ähnlicher Runde die gleiche Antwort zu Freifunk bekommen. Nunja.

Ich halte Radfahren für nichts, wozu man “Prioritäten” benötigt. Ist Autofahren eine Priorität? Mir schleierhaft, was damit gemeint ist. Stadtradeln ist eine Aktion vieler Kommunen und Parlamentsmitglieder werden gesondert ausgewiesen. Ich finde, da kann man schon mal mitmachen – zumindest wenn man das mit der klimafreundlichen Mobilität ernst meint. Nur durch Kommunikation bringt man den Radverkehr nach vorne. Und auch wenn ich so ein Stadtradeln als einzige Maßnahme im Jahr für absolut sinnlos halte, wäre es in Summe ein schöner Mosaikstein. Und ich möchte die Hoffnung nicht aufgeben, dass jeder Mosaikstein in Bad Oeynhausen vielleicht doch der erste sein könnte.

PS: Ja, das Vivoactive hat ab Porta zurück ein wenig gesponnen und nicht mehr richtig aufgezeichnet. Die Runde ist ein paar hundert Meter länger, es sind aber nur noch drei Geraden registriert worden und das letzte Stück fehlt.

Verwendete Schlagwörter: , , ,

2 Comments on “Kleine Runde zum Wachwerden

  1. In der Art hat dir #Stadtradeln App neulich auch aufgezeichnet. Ich logge nun nur noch mit der Runtastic Road Bike Pro App.

    • Die Garmin Vivoactive hat ein eigenes GPS eingebaut und ist ja nun genau für den Zweck des Trackens gebaut :-) Üblicherweise tut sie das auch sehr gut. War das erste Mal, dass die Uhr so gezickt hat.
      Mein uralter Garmin Geko 301 hat auf der Mosel-/Saartour aber wie immer brav aufgezeichnet. Der hat noch nie gemeckert. Vielleicht ist so komprimierte und hochgezüchtete Technik doch anfälliger, als eine alte Dampfmaschine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*