Kleine Feierabendrunde zum Durchpusten

Nachdem wir den Vormittag im Regen stehend in Bünde auf einem Handballturnier verbracht haben und den Nachmittag bei meiner Mutter zum Kuchenessen anlässlich des 4. Todestages meines Vaters verbracht haben, musste ich ganz dringend noch mal raus. Der Nachmittag ist wettermäßig total super geworden und auch um kurz vor halb acht war’s noch angenehm warm.

Bin einmal zur Porta und zurück gefahren. Weil ein Mitstreiter in unserem Stadtradeln-Team allerdings wohl deutlich mehr Kilometer einfahren wird als ich, ich ihm das Feld aber nicht kampflos überlassen wollte, bin ich an der Autobahnbrücke in Rehme statt nach rechts in die andere Richtung gefahren. In Vlotho wollte ich zur Burg hoch, bin dann aber doch kurz entschlossen zum Kreisel in Exter zu fahren. Von dort hoch zur Lohe und dann immer bergab bis in den Dörgen. Sehr schöne Runde … nur wenige bescheuerte Autofahrer, zwei von denen hätten mich allerdings fast umgefahren. Klischeebestätigend ein tiefer gelegter 3er-BMW und ein ebenso tiefer A4-Kombi mit rundum schwarzen Scheiben. Vollidioten!

41 Km | 47 Km/h max. | 24,8 Km/h Schnitt | 254 Höhenmeter

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*