Glutofen

Heute morgen um 8 schon über 28 Grad im Büro und es wurden noch mal 4 mehr. Aber das war gar nichts gegen den Nachhauseweg auf dem Rad. Stellenweise kam ich mir vor wie beim Aufguß in der Sauna. Da wehte ein richtig heißer Wind ins Gesicht. Puh. Ideale Bedingungen für eine kleine Feierabendrunde.

Kurz zu Hause ausgelüftet und dann nach Porta. Am Flughafen lang und auf der anderen Seite zurück. War ganz angenehm, kaum einer unterwegs, ganz leichter Wind und fast keine Mücken im Hals. Der letzte Kilometer war dann aber doch sehr schleppend. Aus irgendeinem Grund bekam ich einen Gänsehautschauer nach dem anderen und konnte auch nicht mehr rund treten. Allerdings gab’s nicht so einen fiesen Krampf in der Wade, wie auf dem Rückweg von Bünde neulich. Da wollte mich so ein 50er Roller kurz vor McD in Löhne überholen und ich wollte nicht. Hat er dann auch nicht für nicht ganz ‘nen Kilometer. Danach war ich froh, dass ein Kreisel kam und ich mit harter Wade ausrollen konnte ;-)

21 Km | 27,1 Km/h Schnitt | 41 Km/h max. | 95 Höhenmeter

Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*