Feierabendrunde

Ich bin fett. Sagen jedenfalls die Waage und ich mir ständig. Darum habe ich eben nach dem Büro auch schnell die Wurstpelle angezogen und mich auf’s Rad gesetzt. Hat sich bestimmt schon etwas abgekühlt um 17 Uhr. Ich bin nur die kleine Runde bis Porta und zurück gefahren, aber auf der Brücke hatte ich schon einen ganz schön trockenen Mund. Boah, ist das schwül und stickig!

Auf der schön geteerten Seite der Weser zurück lief’s etwas besser, weil der ganz leichte Wind von hinten kam. Zwischen Büschen und ganz besonders auf dem Stückchen zwischen Hunde- und Dehmer Grillplatz schien die Luft aber zu stehen. Als wenn man durch eine Sauna fährt. Jemine. Ging ein bisschen auf den Kreislauf – aber nu is’ alles wieder gut :-)

22 Km | 26 Km/h Schnitt | 41 Km/h max. | 85 Höhenmeter

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*