Verkehrsmittel und Wetterlage im Mai 2019

Die Zahlen von Januar bis Mai

Ein nicht gerade einladender Monat. Es war kalt, teilweise richtig kalt und auch nicht immer trocken. Trotzdem bin ich nur zweimal ins Auto gestiegen. Einmal weiß ich gar nicht mehr warum … es laut Statistik nur genieselt. Ich glaube, ich bin an dem Tag mit dem Auto zu den Filialen gefahren und habe was installiert. Das mache ich gerne mit dem eigenen KFZ. Und einmal war ich in Dortmund. Wie schon mal geschrieben ist die Anbindung vom Bahnhof zur Akademie doof – jedenfalls wenn man nicht zeitlich großzügig plant.

Das Wetter von Januar bis Mai


Richtig geregnet hat es – während ich gefahren bin – jedenfalls nur einmal. An zwei Tage war Nieselwetter, ansonsten war es schlicht nur ungemütlich kalt. Also grundsätzlich kein Grund, nicht mit dem Fahrrad zu fahren. Zudem begann Ende des Monats auch das STADTRADELN in Bad Oeynhausen.

Gefahrene Kilometer von Januar bis Mai


Durch die Fahrt nach Dortmund habe ich jetzt wieder einen Überhang an PKW-Kilometern im Vergleich zum Fahrrad.

Genutzte Verkehrsmittel von Januar bis Mai


Trotzdem habe ich nur an knapp 4% der Arbeitstage das Auto genutzt. Wenn das alle so machen, die einen ähnlich weiten Arbeitsweg wie ich haben, dann wäre schon ganz viel getan für die Umwelt, das Klima und vor allen Dingen die Infrastruktur und die verbleibenden Autofahrer. Aber es will ja niemand bei sich selbst anfangen.

Getagged mit: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*