Erleichterung für Radfahrer an der Rolandstraße / Weserstraße

Im letzten Ausschuss für Stadtentwicklung am 28.06.2018 wollte ich erneut nach dem kleinen Durchgang an der Rolandstraße, durch welchen Radfahrende bequemer von der Querung der Weserstraße auf die Rolandstraße gelangen könnte, fragen. Nachdem die Maßnahme bereits im Rahmen “Klimafreundliche Mobilität” in 2015 beschlossen wurde, ist mir nach mehreren Nachfragen seit Mai 2017 im September 2017 mitgeteilt worden, dass die Umsetzung durch die SBO “zeitnah” erfolgt. Im November 2017 wurde von den Stadtwerken im ASE zugesichert, kurzfristig tätig zu werden. Wir haben Ende Juni 2018 und es ist noch nichts geschehen. Wann ist mit der Umsetzung zu rechnen?
Musste ich aber gar nicht, da die Verwaltung von sich aus eine mündliche Bekanntgabe dazu vorbereitet hatte und mitteilte, dass die Stadtwerke nunmehr mit der Umsetzung begonnen hätten. Nun, am Tag vorher war ich dort und es war absolut nichts zu sehen. Das habe ich auch mit einem – eigentlich ungezogenen – Zwischenruf erwähnt, woraufhin mir von Verantwortlichen ebenfalls durch Zwischenruf erklärt wurde “Das stimmt nicht!”.

Trampelpfad von Weserstraße zur Rolandstraße

So sah die Stelle vorgestern, also eine Woche nach dem Ausschuss für Stadtentwicklung aus. Für mich sind da keine Unterschiede zu den vergangenen zehn Jahren feststellbar.

Wie immer


Möglicherweise ist man intern mit Planungen angefangen, wie dort zwei Quadratmeter Gehwegplatten verlegt werden und ein Parkplatz mit zwei Linien entwidmet werden soll. Aber das sieht man ja von außen nicht. Und insofern stimmt mein Zwischenruf natürlich. Und ich finde es auch ziemlich merkwürdig, dass so eine Kleckermaßnahme seit 2015 nicht umgesetzt wurde – trotz Beschluss! Es ist ja auch nur für Radfahrende. Drei von 44 Kommunalpolitikern haben beim Stadtradeln mitgemacht, einer fragt nach der Umsetzung von Maßnahmen zum Radverkehr nach. Das zeigt den Stellenwert in der Politik. Solche Stellen den Stellenwert in der Verwaltung.

Getagged mit: , , , , , ,
2 Kommentare zu “Erleichterung für Radfahrer an der Rolandstraße / Weserstraße
  1. Martin sagt:

    Der Sinn dieser Maßnahme erschließt sich mir nicht wirklich? Zumal rechts und links der Hecke ein plattierter Weg entlang führt. Vor der Hecke verläuft ein Pakplatz. Die Fläche vor der Durchfahrt müsste dann dauerhaft frei gehalten werden. Mit einem Poller, der wieder ein Hindernis und eine Unfallgefahr für Radfahrer sein könnte?
    Da ich dort fast täglich lang fahre, hat mich die Fahrt über die plattierten Wege noch nie gestört. Im Gegenteil, gerade am WE parken schon mal Autos auf dem Gehweg und behindern die Durchfahrt. Das nervt.

  2. Jörg sagt:

    Es wurde die „Durchfahrt“ zwischen der Eingangstür zur Kneipe und der Hecke etwas verbreitert. Und die Betonhindernisse wurden etwas verschoben.
    Jetzt ist jedenfalls mehr Platz für die Stehtische der Raucher vor der Kneipe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere