Nexus 5x folgt auf Nexus 4

Ich mag Veränderungen nicht so. Wenn ich mit was klar komme, dann nutze ich das auch. Das Nexus 4 von LG ist da ein prima Beispiel. Das Smartphone kann alles, was ich brauche in einer ordentlichen Geschwindigkeit. Ich habe einmal den Bildschirm getauscht und einen neuen Akku eingebaut. Aber letztere hält inzwischen bei Ingress und Pokémon GO nur noch 30 Minuten und dann schaltet sich das Gerät auch einfach ohne Vorwarnung ab. Zuletzt passierte das auch einfach so – ohne spielen. Da muss nach 3 1/2 Jahren Ersatz her.

Ich habe ja schon oft geschaut, aber mir gefiel einfach nichts so richtig. Die Motorola G und X sind ordentlich, haben ein sehr reines Android drauf und bekommen regelmäßig Updates … halbwegs. Die Oneplus-Teile werden gelobt, haben aber ein modifiziertes Android. Aus dem Grund scheidet auch Samsung aus. Eigentlich war mir klar, dass ich wieder ein Nexus brauche. Das 5er bot mir aber damals gegenüber dem 4er nicht genug Neues und das 5x war mir *viel* zu teuer. Ist es mir im Play-Store auch immer noch. Bei Amazon bekommt man es aber inzwischen für ca. 285 Euro und das ist ein wirklich wohlfeiler Preis. Da verzichte ich zähneknirschend auf QI-Ladung und akzeptiere komplett neues Zubehör wie Fahrrad- und Autohalterung, sowie neue Kabel wegen USB-C.

Dafür ist es aber nach einem Tag Nutzung wirklich überzeugend! Es liegt halbwegs gut in der Hand im Vergleich zum 4er, welches ich mit einer Hand bequem bedienen konnte. Der Akku ist natürlich neu und ich hatte noch keine Zeit in leer zu spielen. Es ist noch etwas flüssiger als das Nexus 4, das Display ist eine Wucht. Die Kamera macht dem ersten Eindruck nach auch deutlich bessere Bilder und hat ein paar neue Gimmicks. Die Tiefenunschärfe funktioniert klasse. Ich denke, ich komme damit klar.

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*