Nexus 5x hat den Geist aufgegeben

Nexus 5x in der Originalverpackung

Ein wenig mehr als ein Jahr habe ich das Nexus 5x nun in Benutzung. Davor tat ein Nexus 4 seit mindestens 2013 gute Dienste – es wurde nur ein bisschen träge und hat keine aktuellen Updates mehr bekommen. Darum sah ich mich damals nach einem adäquaten Ersatz um. Wert lege ich dabei auf ein möglichst unverbasteltes Android und halbwegs zügige Updates. Eigentlich kommen da nur die Nexus-Geräte in die Wahl. Motorola hat zwar auch ein nackiges Android drauf, ist aber nicht so fix beim Updaten.

Ich war von Anfang an sehr angetan vom 5x. Die Kamera ist klasse, das Format klein im Vergleich zu anderen Kloppern und die Geschwindigkeit absolut ausreichend. Lediglich etwas mehr RAM könnte es haben. Wenn ich Ingress spiele und dann z.B. die Kamera öffne, fliegt Ingress raus und ich muss es nach dem Foto neu starten. Das ist bei Geräten mit einem größeren Hauptspeicher wohl anders.

So war ich also ein zufriedener Nutzer … bis gestern völlig unvermittelt das Gerät anfing zu stottern, rebootete und fortan in einem Bootloop feststeckte. Über den Google-Schriftzug hinaus tut das Gerät nichts mehr. Bleibt da ein paar Sekunden stehen und startet dann neu. Das tut es solange, bis der Akku leer ist :-( Ich kam zwar in den Recovery-Modus, konnte dort Cache und Daten löschen, damit aber keine Besserung erzielen. Nach ein paar Stunden startete es dann plötzlich doch ins Betriebssystem! Bin dann gleich mit der Einrichtung angefangen, die auch problemlos durchlief inkl. der Installation aller Apps. Aber den ersten Reboot hat es dann schon wieder nicht überlebt.

Glücklicherweise hatte ich in dem kurzen Aufflackern das USB-Debugging aktiviert und die Entsperrung des Bootloaders erlaubt. Damit konnte ich dann die im Netz kursierenden Lösungen durchprobieren. Leider allesamt ohne Erfolg :-( Das Gerät startet nicht mehr. Putzigerweise ist exakt dasselbe Verhalten einen Tag vorher bei einem Bekannten aufgetreten.


Ist das eine Sollbruchstelle? Wie dem auch sei, ich habe Herrn Amazon über den Support kontaktiert und umgehend einen Rücksendeschein und die Zusicherung auf Erstattung des Kaufpreises bekommen. Finde ich gut! Auch wenn es mir um das Gerät leid tut. Noch eins werde ich davon nicht kaufen. Wie gesagt, der Speicher ist schon arg knapp … und ich habe keine Lust, dass der Fehler erneut auftritt. Scheint bei LG ja ein gängiges Problem zu sein.

Wie gut, dass ich das Nexus 4 mit einem neuen Display versehen habe! Sitze ich wenigstens nicht so ganz auf dem Trocknen! :-)

Getagged mit: , , , , , , , ,
2 Kommentare zu “Nexus 5x hat den Geist aufgegeben
  1. Jörg sagt:

    Solche Erfahrungen mit Androiden haben mich zu Apfel getrieben. Ich bin kein überzeugter Apfler aber es funktioniert halt einfach. Z.B. dieses Speichertheater ist dort nicht “Stand der Dinge”. Und ja, mein Apfel ist mir auch schon kaputt gegangen. Nach einem Anruf beim Support stand am anderen Morgen (wie angekündigt um 09:00 Uhr!) Mr. UPS mit einem neuen Gerät vor unserer Haustür. Das defekte hat er gleich in die Lieferpackung des neuen gesteckt, den Empfang quittiert und damit war die Sache (nach Rücksicherung aus der cloud) für mich erledigt. Ähnlich hat das mit einem iPhone meiner Tochter in Australien funktioniert – nach einem Sturzschaden! Von solch einem Service sind die “anderen” noch weit entfernt.
    Das Samsung meines Sohnes ging mitten im Betrieb während ich daneben stand einfach aus. Das Display zeigt nur noch einen schwarzen Balken. Das Gerät war 2 Wochen alt. Samsung brauchte 2 Wochen um uns zu erklären es wäre ein Sturzschaden (stimmt nicht) und wir mussten sogar für die “Untersuchung und Rücksendung” des defekten Gerätes bezahlen! Da das Gerät über Amazon gekauft wurde, wurde dann es dann dort innerhalb von 4 Tagen kostenlos ausgetauscht. Immerhin. Seit dieser Zeit gibt es in unserem Haushalt nur noch einen alten Drucker auf dem Samsung steht……

  2. Andreas sagt:

    Wenn ich die Zeit und Lust hätte, mich mit diesem kruden, nicht intuitiven Betriebssystem von Apple auseinander zu setzen und wenn ich zuviel Geld hätte, dann würde ich mir das vielleicht auch kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*