Verkehrsmittel und Wetterlage Dezember 2021

Die Zahlen 2021
Das Jahr ist vorbei, kein weiterer Tag mehr. Fast 97% aller Fahrten ins Büro mit dem Fahrrad erledigt. In den letzten drei Monaten auch einige Filialtouren pedalangetrieben gemacht. Das Wetter war teil durchwachsen, aber zu über 80% trocken. Zumindest dann, wenn ich im Sattel gesessen habe. Richtig geregnet hat es während der Fahrten nur an 3% aller Tage. Ich kann mich nicht erinnern, mit einer durchnässten Hose am Schreibtisch gesessen zu haben. Bisschen feucht auf den Oberschenkeln kam schon mal vor, aber das war dann nach nicht mal einer Stunde auch weg.

Das Wetter in 2021

Ja, konnte man sehr gut aushalten auf dem Fahrrad, das vergangene Jahr. Auch wenn ich das mir gesteckte Ziel von 3.000 Kilometern im Jahr nur ganz knapp geschafft habe. Ich hatte einfach überhaupt keine Lust mehr, kleine Touren zu fahren. Mir gehen die unentspannten Autofahrenden einfach zu sehr auf die Nerven.

Benutzte Verkehrsmittel in 2021

Ein paar Mal – an genau 5 Tagen – bin ich mit dem Auto ins Büro. Auch weil ich dann jeweils morgens den Nachwuchs mit seinem Gepäck zum Bahnhof gebracht habe, damit dieser mit dem Zug zu seiner Unistadt fahren konnte.

Wegstrecken je Verkehrsmittel in 2021

So kamen hier nur ca. 30 motorisiert zurückgelegte Kilometer zusammen, wohingegen auf dem Fahrradsattel 1.602 Km zurückgelegt wurden. Laut Garmin Connect bin ich im letzten Jahr 3.053,72 km gefahren, so dass also ungefähr 1.450 Kilometer auf Radtouren und sonstigens Alltagsradfahrten gesammelt wurden.

Laut Spritmonitor.de bin ich in 2021 mit dem Yeti 7.105 Km gefahren, 2.478 davon auf dem Weg nach Kroatien und zurück. Zusätzlich haben wir in den Herbstferien Urlaub in Aachen und Siegen gemacht und auf dem Weg auch noch einmal etwas über 800 Kilometer verfahren. Dazu wurde der Yeti noch mindestens vier mal von hier nach Siegen kutschiert, um den Umzug des Nachwuchs in seine Studentenbude über die Bühne zu bringen. Das macht noch einmal 1.800 Kilometer. Wa ist dann also hier zu Hause mit dem Auto gefahren: 7.105 – 2.478 – 800 – 1.800 = 2.027 Kilometer. Das erscheint mir wo ich es jetzt so sehe doch ganz schön viel :-)

Mal sehen, wie 2022 wird!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*