O2 schenkt mir was

Ich bin seit Anfang 2005 O2-Kunde, glaube ich. Zumindest hatte ich Anfang 2003 noch eine Vertragsverlängerung bei Vodafone und im Zuge dessen ein neues Handy bekommen. Danach habe ich keine Verträge mit inkludiertem Telefon mehr gemacht. Ist zu teuer. Bei O2 gab es auch Vertragswechsel von einem in das andere Angebot. Zuletzt habe ich in 2020 meinen O2 Free 15GB verlängert. Im O2-Shop war man zunächst etwas unwillig, weil ich “besser” einen neuen Vertrag nehmen sollte, aber nach einigem Reden und bekunden, dass ich mit den gebotenen Leistungen einwandfrei zufrieden bin und nur nicht verstehe, warum ich als Neukunde gepudert werde, als Bestandskunde aber nichts zu erwarten habe, gab es zur Vertragsverlängerung eine Gutschrift. Das fand ich gut, aber eben auch ein bisschen anstrengend, weil lange rumargumentiert werden musste.

Erhöhung des Datenvolumen

Heute lag dann ein unscheinbarer Brief auf der Treppe hinter unserem Briefschlitz. Und da hat mich ein Telekommunikationsanbieter tatsächlich mal überrascht. O2 stockt meine 15Gb schnelles Datenvolumen auf 20Gb auf. Ohne weitere Kosten, einfach so, ohne Kündigung. Das ist schön. Zwar habe ich das Ende vom schnellen Volumen am Smartphone sowieso kaum gemerkt, weil mein Vertrag dann nicht auf 64 Kb/s gedrosselt wird, sondern auf 1 Mbit/s … aber schneller ist schon bequemer.

Vielen Dank! So stelle ich mir Kundenbindung vor.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

2 Kommentare zu „O2 schenkt mir was

  1. Das kenne ich von den Vodafone-Prepaid-Tarifen nicht anders. 2017 hatte ich da ein 1-GB-Paket gebucht mit 200 Freieinheiten Minuten/SMS gebucht (das war für mich eine Telefonie- und SMSFlatrate); 2018 wurden es erst 1,5 GB, dann 2 GB, 2020 waren es 2,5 GB. 2021 wurde ich in einen anderen Tarif umgestellt, der zum alten Preis 3 GB und eine komplette Telefonie- und SMS-Flatrate bietet. Da kann man m.E. nicht meckern.

  2. Ich habe nicht mal meine 12 GB Jahresvolumen in den letzten 2 Jahren jeweils ansatzweise aufgebraucht (bei einem anderen Anbieter),

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*