Telefonbenutzung

Ja, ich habe ein Telefon, tatsächlich sogar 3 im Haus und ein Handy (eigentlich 2, aber der PrePaid-Vertrag läuft aus). Und ja, ich lasse mich anrufen. Wenn morgens um 7 das Handy klingelt, ich aufspringe und wenn ich den Hörer in der Hand habe, das Klingeln aufhört, dann bin ich allerdings angefressen – ich hab’ das nicht mit im Bett …

Kaum den Raum verlassen pingelt das “normale” Telefon und auch da ist nach 2 mal klingeln Schluß … Herr-Gott, es scheint doch so wichtig zu sein, dass es sowohl auf dem Handy als auch dem Festnetz versucht wird. Ich kann nicht fliegen! Ich muß erstmal zum Telefon gehen. Und wenn man seine Rufnummer unterdrückt, habe ich auch keine Möglichkeit zurückrufen.

Im Büro ist es genauso – man tut mir keinen Gefallen, wenn nach 3 mal Klingeln aufgelegt wird, weil “ich man ja nicht stören will”. Wenn es stören würde, würde es schon nach 1 mal Klingeln stören. Wenn man nicht stören will, schreibt man einfach ‘ne Mail! Wenn ich zum Telefon sprinten muß, um dann nur noch das “Klack” zu hören und die Nummer des Anrufenden im Display ausgeblendet wird, *dann* *stört* es gewaltig.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

2 Kommentare zu „Telefonbenutzung

  1. Nun, ein Vertrag ist das schon. Nur wird halt vorher bezahlt und man hat keine bestimmte Laufzeit. Wenn man allerdings nicht auflädt, verfällt die Nummer nach einer Karenzzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*