Wechsel von Osram Lightify zu Philips Hue

Osram Lightify-Gateway
Vor einigen Jahren habe ich als Ergänzung zu unserer Homematic-Anlage – die ich offensichtlich schon vor fast acht Jahren installiert habe – noch einige Lampen und Schaltsteckdosen von Osram Lightify dazu gekauft. Gesteuert wurde das meiste davon per Sprachbefehl an die im Haus verteilten Amazon Echos. Die HA Bridge im Keller tut dazu noch immer hervorragende Dienste. Bis im März die frohe Kunde mein Ohr erreichte, dass Osram sein Lightify-Programm einstellen wird. Ab nächsten August ist das Gateway Kernschrott.

Ich habe mir daraufhin ein Gateway von Philips für die Hue-Geräte angeschafft, da dieses wohl auch die fernsteuerbaren Osram Teile bedienen kann. Mit einer im Wintergarten an einer Schaltsteckdose betriebenen Lichterkette habe ich das auch ausprobiert und konnte dann sagen: jau, geht. Aber wie das so ist, noch läuft das System ja und ich hatte gar keine Lust, was zu basteln. Allerdings störte es mich auch, dass das Hue-Gateway einfach nur so rumlag, ohne was zu tun. Da kam mir die Renovierung des Wohnzimmers als Grund ganz recht, endlich mal die angeschlossenen Lampen und Steckdosen umzumelden.

Lightify-Leuchte in der Schreibtischlampe
Wie so oft stellte ich dann fest, dass es eigentlich ganz einfach ist, wenn man erstmal anfängt. In der Lightify-App das Gerät abgemeldet, in Hue einen Suchlauf gestartet, neuen Namen vergeben, Zimmer zugewiesen, fertig. Naja, fast. In der Homematic-Steuerung mussten die nun neuen Hue-Geräte auch noch angelernt und die alten Lightify-Namen gelöscht werden. Außerdem werden ein paar der Osram-Plugs auch mit Homematic-Handfernbedienungen ein- und ausgeschaltet. Die Homematic-Anlage versteht sich zwar mit dem Hue-Gateway, aber leider kann man keine Verknüpfungen zwischen Hue und Homematic herstellen. Also musste ich in einigen Progrämmelchen noch die anzusteuernden Geräte neu eintragen. Keine zwei Stunden und ich konnte das Lightify-Gateway aus der Steckdose ziehen!

Von der Hue gesteuert scheinen die Smarthome-Leuchten und Steckdosen fixer zu reagieren. Das Ein- und Ausschalten klappt zuverlässiger. Gerade bei Sprachbefehlen ist es sehr angenehm, sofort eine Rückmeldung durch Vollzug zu bekommen, weil man ja kein drehendes Rädchen oder einen Fortschrittsbalken sieht.

Und wo ich schon mal dabei war, habe ich auch die Items in der HA Bridge ein bisschen aufgeräumt und umbenannt. Zusätzlich noch mal genau hingeschaut und nun können wir auch die gedimmten Lampen per Sprachbefehl auf die gewünschte Helligkeit einstellen :-)

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*