Kein Plastikbesteck in der Pommesbude

Pommes/Ketchup … und Edelstahl

Seit Jahren nerve ich mich selbst, dass ich in der Pommesbude – egal welche – immer Plastikpiekser oder sogar große Plastikgabeln verwende. Ja, manchmal gibt es auch Holzspießer, aber ich drehe durch, wenn ich Holz an Lippen oder Zunge bekomme. Damit kann ich nicht essen. Die Lösung lag nahe und war mir lange bekannt. Immerhin fahre ich seit meinem dritten Lebensjahr zum Camping!

Da benutzen wir im Wohnwagen ganz normales Besteck, aber als wir damals mit Mama und Papa noch gezeltet haben, kann ich mich an so praktisches Besteck erinnern, welches man ineinander steckt und welches dann ganz wenig Platz wegnimmt.

Campingbesteck aus Edelstahl


Genau so etwas habe ich mir nun endlich mal für ganz kleines Geld gekauft. Und was soll ich sagen: funktioniert wie erwartet. Man muss es nur vor der Mittagspause auch einstecken. Und wie aktuell allerorten gesagt wird, muss jeder bei sich selbst anfangen. Kleinvieh macht auch Mist. Mich hat es wirklich gestört, nach dem Mittagessen das Besteck einfach weg zu schmeißen!

Getagged mit: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*