Nachmittagsrunde zur Burg Vlotho und Ebenöde

Nach der Gartenarbeit habe ich das super Wetter genutzt und bin noch schnell eine Runde mit dem Rad los. Weil ich um kurz vor 18 Uhr schon wieder in Bünde zum Handball sein wollte, diesmal eine etwas kürzere Strecke nach Vlotho. Von dort hoch zur Burg Vlotho, einmal in die Runde gucken.

Blick von der Burg auf Vlotho

Von dort kann man dann auch gleich ganz auf den Hügel rauf. Das steilste Stück hat man mit dem Aufstieg zur Burg bereits hinter sich. Die Strecke fahre ich eigentlich ganz gerne, auch wenn es nur auf normalen MIV-Fahrbahnen entlang geht. Ist halt wenig los dort.

Ehemalige Bergschänke/Rütli


Die ehemalige Bergschänke bzw. das Rütli sind leider schon lange keine Augenweide mehr. Da nutzen auch die farbigen Verkleidungen für die scheibenlosen Fenster und Türen nichts. Womöglich ist das auch eher dem dort angesiedelten Waldkindergarten geschuldet, denn dem geneigten (Rad)Wanderer.

Knappe 20 Kilometer mit einem schicken Anstieg. Macht fast mehr Spaß, als bis nach Porta und zurück.

19,4 Km | 53 Km/h max. | 19,4 Km/h Schnitt | 214 Höhenmeter

Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere