Einmal Kaiser Wilhelm und zurück

Heute morgen weckte uns strahlender Sonnenschein – und nicht Nachwuchs 2.0 wie sonst üblich. Der wollte gestern gerne zu Oma und dann dort auch übernachten, also hatten wir frei. Habe kurz überlegt und mich dann für’s Fahrrad fertig gemacht. Das langärmelige Hemd habe ich schnell gegen T-Shirt und Weste getauscht. Und ich habe mal die “neuen” Radschuhe ausprobiert, die schon Jahre im Schrank stehen. Hatte ich mal optimistisch gekauft, konnte sie aber wegen meiner dicken Achillessehne nie tragen. Flutschen wie von selbst an den Fuß! Nur die Cleats mussten ein wenig justiert werden. Und dann auf zur Porta Westfalica!

Baustelle am Kaiser Wilhelm


War auch kein Problem bis dahin. Auch der Weg zum Wilhelms-Denkmal war deutlich einfacher als ich erwartet hatte. Klar habe ich geschnauft und geschwitzt, aber ich musste nicht aus dem Sattel und auch nicht anhalten. Gut. Nachdem mich ganz schön viele Spinner viel zu dicht überholt hatten, kam ich gut gelaunt oben an. Der Weg vom Parkplatz bis zum Wilhelm ist nur noch über einen schmalen, abgesperrten Gehweg zu erreichen. Ich habe das Scott darüber gehoben und bin über die meterbreite Straße daneben gefahren. Soviel Baustellenverkehr ist da Sonntags nicht! Ich bin ja nicht so ganz überzeugt von dem Restaurant da oben. Garantiert wird es dort zu KFZ-Verkehr kommen. Also Parkplätze. Und wenn ich sehe, wie die Fußgänger da jetzt geführt werden, kann ich mir vorstellen, wie es aussieht, wenn’s fertig ist.

Schuhe einstellen


Bin dann fix wieder runter gerollt und unter’m Berg lang nach Hause. Vorher musste ich aber kurz pausieren und die Schuhe neu einstellen. Irgendwie war mir der Fuß zu mittig auf der Pedale, trete lieber weiter vorne mit dem Fußballen. Gefühlt lief es danach auch etwas besser. Das kann man von dem Radweg an der B61 lang nicht behaupten. Das ist eine Frechheit. Schmal und Scherben, ganz doof. In Dehme hätte mich dann an der neuen Tanke tatsächlich noch fast jemand vom Rad geholt. Ist rechts auf das Gelände gefahren und hat nicht geguckt. Konnte gerade noch ausweichen. Idiot. Ansonsten aber eine schöne Runde. Fühlte sich ganz gut an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*