Verkehrsmittel und Wetterlage

Auch im November lief die Statistik weiter. Warum sollte man da auch nicht Fahrrad fahren? An zwei Tagen habe ich das Auto benutzt. Einmal bin ich zu einem Seminar nach Münster gefahren und einmal dachte ich, der Regen wäre stärker und würde den ganzen Tag anhalten. Habe mich an dem Freitag schon zur Mittagspause geärgert, dass es trocken und sonnig war und ich mit dem Yeti auf dem Mitarbeiterparkplatz stand. Abends bin ich dann zwar wieder mit dem Rad zu einer Veranstaltung in die Stadt gefahren, aber das zähle ich für meine Statistik nicht.

Die Zahlen bis Ende November

Die Zahlen bis Ende November

Gleichzeitig ist dies leider der Abschluss des Jahres. Mehr Tage werde ich aller Voraussicht nach nicht mit dem Rad zur Arbeit fahren. Deutlich über 90% aller Fahrten ins Büro habe ich mit dem Rad absolviert. Ich wohne nicht wesentlich näher an meiner Arbeitsstelle als andere Kollegen. Ich bin an nicht mal einer Hand voll Tagen wirklich “nass” geworden. Ich habe an den Tagen an denen ich mit dem Auto gefahren bin und das Wetter “gut” war, schlechte Laune. Nicht zuletzt spare ich durch die Nutzung des Rades Geld – und ich habe den durchschnittlichen Benzinpreis wahrscheinlich sogar noch etwas zu niedrig angesetzt.
Wie war das Wetter in diesem Jahr?

Wie war das Wetter in diesem Jahr?

Welches Verkehrsmittel habe ich genutzt?

Welches Verkehrsmittel habe ich genutzt?

Ich denke ich führe die Statistik irgendwann ab Mitte/Ende Januar 2017 weiter. Ob ich früher mit Orthese am Bein im Winter in die Pedalen treten möchte, hängt nicht unwesentlich von der Witterung ab. Beim letzten Mal saß ich genau drei Wochen nach der OP wieder im Sattel. Aber da war’s auch Frühling und nicht Winter.

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*