Blau machen in Eidinghausen und Werste

Eidinghausen und Werste verfeldert

Eidinghausen und Werste verfeldert

In den letzten beiden Tagen und heute war ich jeweils mit dem Rad los und habe ein bisschen Ingress gespielt. Aufgrund der immer noch anhaltenden Froschstarre durfte ich drei Tage benötigen, um das Ziel zu erreichen. Flächenmäßig nicht gewaltig, aber immerhin zwei Ortsteile verfeldert und mit einem blauen Dach versehen.

Der Ortskern von Eidinghausen mit den Portalen am Kreisel, der Kirche und dem Gemeindehaus ist das Zentrum. Dann gibt’s noch den kleinen Cluster am Schloss Ovelgönne und die 3 Portale in Bad Oexen. Dazu gesellen sich die Handvoll Portale am Werrepark, einige im Siel und natürlich die am Sielwehr. Manche Strecken musste ich mehrfach und hin und her fahren, weil man ja nicht bei jedem Hack einen Key bekommt bzw. auch mehr als 1 oder 2 benötigt werden. Am Werrepark habe ich vor dem LInken nicht gezählt, wieviele Links von dem Portal schon ausgehen und vorschnell geklickt. Da musste dann ein Jarvis helfen! Glücklicherweise gab’s eine Verbindung zu einem Portal, an dem kein Feld hing, das habe ich besucht und kurzerhand gedreht. Ein LTP wird das an der Stelle nicht gewesen sein. Dann zurück und den “richtigen” Link geschossen, um den Siel mit dem Werrepark zu verbinden.

Kurz darauf habe ich dann sogar noch einen Frosch getroffen, der allerdings Feierabend hatte und den Scanner nicht benutzte :-) An Tag eins habe ich nur ein ganz bisschen gemacht, aber gestern und heute bin ich dann insgesamt 33 Kilometer durch die Gegend gefahren, nur um ein paar virtuelle Felder zu basteln. Bescheuert, macht aber Spaß ;-)

Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*