Blau gemacht

In den letzten Tagen bin ich nach der Arbeit – teilweise auf dem Nachhauseweg – ein paar Umwege gefahren und habe Werste und Eidinghausen blau eingefärbt. Die Portale sind natürlich nicht alle von mir und einige Links lagen auch schon, aber es waren doch noch etliche Kilometer zu strampeln, bis es so schön flächig aussah. Und alles mit Muskelkraft und mit kleinen Feldern.

Nicht diese großen Flächen, die von Spielern mit dem Auto gebastelt werden. Ehrlicherweise finde ich das sogar ein wenig langweilig. Sieht auf der Karte zwar beeindruckend aus, aber hey, es sind dann doch nur ein oder zwei sehr große Flächen. Außerdem finde ich es etwas obszön, mit dem Auto so sinnlos rum zu fahren. Nein, das mache ich tatsächlich schon ganz lange nicht mehr. Als Jugendliche sind wir auch “einfach so” durch die Gegend geschaukelt. Irgendwie fehlt mir dazu im Alter allerdings sowohl die Lust, als auch das Geld. Ich finde Ingress sollte man mit Muskelkraft spielen, zu Fuß oder mit dem Rad. Und wenn man mal zufällig mit dem Auto unterwegs ist und ein Portal mitnimmt, meinetwegen. Oder aber eine wirklich große, geplante Aktion, auch OK. Bloß grundsätzlich mit dem Auto spielen? Ich weiß nicht … und ich weiß auch nicht, ob es wirklich Spieler gibt, die nur das Auto nutzen. Manche Felder sehen aber halt so aus.

Glücklicherweise sind die Portale hier alle recht dicht beieinander. Also setze ich mich in den Sattel und grase die Gegend ab. Kleinere Flächen, aber mehr Aufwand. Und ich bin immer noch nicht über eine Million AP … viel fehlt aber nicht mehr! ;-)

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*