Freier Nachmittag

Mindens Innenstadt, nachdem wir durch waren.
Mindens Innenstadt, nachdem wir durch waren.
Heute morgen war ich schon recht früh in der Innenstadt, weil wir vor dem Muttertag zusammen mit der SPD Rosen verteilt und ein wenig für unseren gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten Achim Wilmsmeier geworben haben. War ganz erfolgreich und wir hatten einige interessante Gespräche. Dass zufällig am Inowroclawplatz auch eine Autoausstellung war, habe ich erst mitbekommen, als ich mit dem Rad nach Hause fuhr und dort entlang fuhr.

Gegen 13 Uhr war ich wieder zu Hause. Und weil der eigentlich für die Zu-Hause-Arbeit reservierte Samstag damit eh schon zur Hälfte rum war, hatte ich den schon vor ein paar Tagen als “frei” reserviert und bin mit dem Nachwuchs 1.0 zu einer kleinen Ingressrunde nach Minden gefahren. Haben uns dort mit 7 weiteren Spielern getroffen und sind dann durch die Innenstadt gezogen, um ein wenig blau zu machen. Drei Stunden sind wir kreuz und quer umher gelaufen und ich hatte mehrfach Item-Limit, konnte einem Nachwuchsschlumpf mit ein paar Burstern aushelfen und danach gab’s in der Schiffsmühle noch eine Riesencurrywurst mit Pommes.

Zum Abschluss des Tages sind Tim und ich noch alleine auf die andere Weserseite gegangen und einmal über die Mindener Messe geschlendert – inkl. einmal “Breakdancer II” und Raupe fahren. Und nass geworden sind wir auch nicht! Als es einmal f+r 5 Minuten schauerte, konnten wir uns an einer Bude unterstellen. Sehr schöner Tag.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*