Mauerfall?

Neulich – also vor Monaten – habe ich mich mit einer ehemaligen Klassenkameradin über den Fall der Mauer und die Zeit darum herum unterhalten. Wir waren 1987 noch zusammen in Berlin auf Klassenfahrt und haben damals auch den Osten besucht. Daran habe ich noch ein paar Erinnerungsfetzen. Was allerdings zwei Jahre später, speziell am 09.11.1989 gewesen ist, darm kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern. Mir geht es auch ganz offensichtlich nicht allein so. Das ist kein böser Wille oder Desinteresse, ich weiß es einfach nicht mehr. Wahrscheinlich bin ich irgendwo mit der Vespa unterwegs gewesen. Vielleicht habe ich am C64 gedaddelt – obwohl der da schon ein bisschen auf dem Abstellgleis stand.

Sehr wahrscheinlich habe ich vom Fall der Mauer in den Nachrichten etwas mitbekommen, womöglich hätte ich zur Grenze fahren können, einen Führerschein und ein Auto hatte ich da schon. Ich oder wir haben das nicht getan – daran könnte ich mich erinnern. Es ist wie es ist. Und ich habe schon mehrfach mitbekommen, dass ich ganz erstaunt angesehen werde, wenn ich das so sage. Nicht dass ich mich nicht für Politik oder Geschichte interessiere – aber damals ganz offensichtlich noch nicht.

Ich habe keine Ahnung, was ich am 09.11.1989 gemacht habe.

Ein Kommentar zu “Mauerfall?
  1. Ulrich sagt:

    Damals war ich 18, hatte mein erstes Auto, war in der Lehre und hatte damals ganz andere Dinge im Kopf. Würde das heute passieren, würde ich wohl sofort zur Grenze fahren. So etwas lässt sich hinter natürlich immer leicht sagen. Die Grenzöffnung wa ja aber auch mit den Flüchtlingen über Ungarn usw. in den Wochen davor irgendwie ein schleichender Prozess mit täglich neue Meldungen in den Nachrichten. Für die Menschen, die live dabei waren, war das natürlich “Wahnsinn”. Denke ich heute daran und sehe die Berichte, sehe ich das auch so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*