Putz ab

Die Küche bei meiner Mama bedarf der Erneuerung. Letztes Wochenende haben wir schon mal demontiert und die Fliesen entfernt. Meine Schwester hat mit meiner Mutter zusammen die Tapeten abgerissen und heute habe ich dann noch mit der Kress den losen Putz und Gammel entfernt.

Ging gut voran und nach dem Mittagessen habe ich zwei alte Oberschränke in den Yeti geladen. Zum Wegschmeißen sind die ja zu schade. Die sind wie gemacht für den Schuppen in unserem Garten – und da habe ich sie am Nachmittag auch aufgehängt.

Für das neu Verputzen der Wände haben wir einen Handwerker beauftragt. Ich habe das noch nie gemacht und bevor der Putz wieder von der Wand fällt, wenn die neue Küche aufgebaut wird, soll es lieber jemand machen, der sich damit auskennt. Ich muss das Verputzen erst noch lernen und üben. Vielleicht am Sockel von unserem Wintergarten. Da wäre es dringend nötig.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*