DNS-Analyse

Nach dem Mord in Gütersloh scheint die Polizei noch keinen konkreten Hinweis zu haben, ist aber zuversichtlich aus womöglich gefundenen DNS-Spuren Nutzen ziehen zu können. NW-News: Hoffnungen ruhen auf DNA-Analyse
… Die DNA-Analyse sei ein sehr aufwendiges Verfahren. Eine einzelne Zigarettenkippe sei von den Forensikern deutlich schneller zu untersuchen als beispielsweise der Bezug eines Doppelbettes, so Scheulen …
Ja, sehr aufwändig und dadurch nicht unbedingt fehlerfreier. Es kann die verschiedensten Gründe haben, warum meine DNS irgendwo zu finden ist. Kommt halt drauf an, woran man sie findet.

Der Knackpunkt ist aber, wenn man den DNS gefunden hat, von der man ausgeht, sie gehöre zum Täter, dann muss man Vergleichs-DNS haben. Hm, wo bekommt man die denn her, wenn man keinen Schimmer hat, wer’s gewesen sein könnte? Richtig, man muss anlasslos erstmal alle verdächtigen und sie bitten “freiwillig” zu beweisen, dass sie es nicht waren. Damit hat man in ähnlichen Fällen bereits Erfahrungen gesammelt. Bin gespannt, wann es hier soweit ist.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

2 Kommentare zu „DNS-Analyse

  1. Sehr aktuelles und interessantes Thema. Viel mehr als alle Leute im Umkreis zum DNS Test zu bewegen können die nicht machen. Wenn ein paar Leute dem freiwilligen Test fernbleiben, ist das ein Indiz. Hier kann man ansetzen und weiter nachforschen. Aber wirklich der heilige Gral der Kriminologie ist das noch nicht.

    • Jan, den Spam-Link habe ich mal entfernt. Solltest Du den Rest des Kommentars ernst meinen, frage ich mcih, ob Du meinen Artikel gelesen und verstanden hast.

      Das Fernbleiben bei einem solchen Test ist eben gerade *kein* Indiz für irgendwas. Dann zu schreiben man könne dort ansetzen und weiter nachforschen zeigt ein ganz schlimmes Verständnis von einem Rechtsstaat. Man muss nicht seine Unschuld beweisen. Man macht sich auch nicht verdächtig, sofern man nicht anlasslos “beweisen” möchte unschuldig zu sein. Das ist völlig normal so.

      Aber ich denke, Du wolltest eh nur Deinen Link abladen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*