Homematic per Telefon steuern

Auf meiner Fritz!Box läuft ein FHEM-Server und steuert etliche Aktoren und Dimmer im Haus. Entweder per Taster, Schalter oder über AndFHEM auf dem Smartphone. Das funktioniert zu 99% problemlos. Das eine Prozent sind Störungen, weil ich einen Schließkontaktmelder sehr ungünstig verbaut habe und manchmal die Reichweite nicht ausreicht. Da bin ich mit mir noch nicht im Reinen, wo ich die CUL verbaue.

Vorhin habe ich ein wenig im Netz gestöbert und bin bei Kress.IT auf einen Beitrag gestoßen, in dem erwähnt wurde, dass dort der FHEM-Server per Telefon gesteuert wird.

In \\fritz.nas\fhem\bin\ liegt eine fhemcmd in der die entsprechenden Steuerbefehle eingetragen werden.

#!/bin/sh

## Beispiel für das Senden von FHEM Kommandos über den Telefoncode
## #95*x* wobei x hier 1 bzw 2 entspricht.

case $1 in
1) echo "set WohnenIndirektTV toggle" | /sbin/socat - TCP:127.0.0.1:7072
;;
2) echo "set LichtEinfahrt on" | /sbin/socat - TCP:127.0.0.1:7072
;;
3) echo "set LichtEinfahrt off" | /sbin/socat - TCP:127.0.0.1:7072
;;
esac

Wählt man an einem Telefon, welches an der Fritz!Box angeschlossen ist, die Nummer #95*x* (das x steht dann für die Ziffern in der case-Answeisung) wird der dazugehörige Befehl ausgeführt. Dazu muss nichts weiter konfiguriert werden. Jedenfalls nicht bei meiner Fritz!Box 7390 mit einem stinknormalen AVM-Image. So einfach ist das!

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*