ohne Kabel Handy aufladen: QI

Ein Freund hat Probleme mit seinem Handy. Die USB-Ladebuchse will ums Verrecken nicht mehr. Das tägliche Ein- und Ausstöpseln über 2 Jahre hat der Mechanik den garaus gemacht. Bei meinem Nexus 4 stöpsle ich genauso oft … und ich hatte eigentlich vor, das noch etwas länger in Bneutzung zu haben. Was tun?

Das Nexus unterstützt induktives Laden mittels QI. Als ich das letzte Mal nach passenden Ladegeräte schaute, waren die mir irgendwie zu teuer. Mit anscheinend gesenkten Preisen und dem defekten Handy im Hinterkopf, fiel mir die Konsumentscheidung aber recht leicht. Zack, auf “Bestellen” geklickt und zwei Tage später hatte ich das kleine Gerät. Das Set besteht aus einem herkömmlichen Steckernetzteil und dem Ladeteller. Nach dem Verbinden mit dem 220-Volt-Netz leuchtet die Diode am Gerät grün und wartet auf seinen Einsatz.

Nexus auf die Platte gelegt, es dingelt kurz, die Diode wechselt und auf blau und das Nexus lädt. So soll es sein. Nach erfolgter Ladung beendet das Gerät den Ladevorgang, die Diode wird wieder grün. So dachte ich mir das. Ich hoffe, das entlastet den USB-Anschluss. Außerdem ist es viel bequemer, als das Fummeln mit einem Stecker!

Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*