Geräteschuppen einräumen

Heute hatte ich den letzten Tag Urlaub für dieses Jahr. Glücklicherweise ist ja nicht mehr soviel davon übrig. Ich habe nett mit dem kleinen Jungen gefrühstückt, dann ein bisschen am Relaunch der Fraktions- und Ortsverbandsseite gebastelt und schlußendlich sind wir beiden Jungs nach draußen gegangen. Das Wetter war nun wirklich grandios!

Tim hat gespielt und sich Buden gebaut und ich habe den Geräteschuppen eingeräumt. Das Bastelholz wieder unter die Werkbank gestapelt. Noch die restlichen, im Keller deponierten kleinen Schränke hochgetragen und aufgestellt, das Werkzeug ebenfalls aus dem Keller in den Schuppen gebracht – und nicht zuletzt auch die Räder wieder an den angedachten Platz gehangen.

Die 40 Zentimeter, die der Schuppen jetzt größer ist weil wir die innere Wand versetzt haben, machen sich deutlich bemerkbar. Nun kann man sich auch wieder darin umdrehen, wenn Klamotten drin sind!

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*