Regeln

Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit. Während ich mit dem Rad auf die Einmündung ‘Hinterm Gradierwerk’ zuradle, fahren auf der Eidinghausener zwei Taxen an mir vorbei, um nach rechts auf die Mindener abzubiegen. Die Ampel springt von Grün auf Orange, das erste Taxi gibt Gas und schafft es bei sehr dunkel Orange noch über die Linie. Das direkt dahinter befindliche Taxi biegt abrupt und ohne sich groß um den Verkehr zu kümmern nach rechts ab, fährt sehr zügig die mit “10 Km/h” geschwindigkeitsbegrenzte Anliegerstraße und ausgeschilderte Sackgasse ‘Hinterm Gradierwerk’ ab, um durch das immer geöffnete Tor den Schleichweg zur Mindener zu nutzen. War da nicht was, dass sich die Anlieger über soetwas beschweren? Bringt ja richtig viel, dass die Stadt dort Schilder aufgestellt hat.

Heute in der Mittagspause, gleiche Straße. Ich fahre von zu Hause Richtung Innenstadt und bin kurz vor ‘Hinterm Gradierwerk’. Ein Krankentransport-Taxi fährt auf der rechten Spur, um Richtung Innenstadt auf die Mindener abzubiegen. Die Rechtsabbiegeampel springt auf rot, das Taxi ordnet sich mittig ein, weil geradeaus noch grün ist. Als diese auch auf rot umspringt, biegt der leger mit der rechten Hand mobiltelefonierende Taxifahrer nach rechts ab, quert die Rechtsabbiegespur und benutzt ebenfalls den Schleichweg ‘Hinterm Gradierwerk’. Ich warte derweil bereits an der Fußgängerampel, um die Mindener zu queren. Weit rechts sehe ich, wie das Taxi gefühlvoll quer über die 2 reichlich befahrenen Fahrspuren der Mindener cruist und sich auf der dritten Spur zum Linksabbiegen aufstellt.

Ich bekomme grün, fahre auf der Querung der Mindener um die mitten auf dem Weg stehenden Autos herum, weiter die Steinstraße rauf, unter der Bahn her und biege nach rechts auf die Königstraße … wo mir von Ferne das Krankentransport-Taxi entgegenkommt und dann nach rechts in die Heinrichstraße einbiegt. Wie kommt es da hin, wo man doch von der Kaiserstraße gar nicht nach links in die Königstraße abbiegen darf? Jedenfalls stieg in der Heinrichstraße der Fahrgast aus – exakt in dem Augenblick, in dem ich mit dem Rad vorbei fuhr. Wir waren also exakt gleich schnell von der Kreuzung bis zum Ziel. Nur habe ich mich an die Regeln gehalten, während der Taxifahrer sich vielfach falsch verhalten hat und dabei noch andere gefährdet hat.

War nicht neulich noch ein Artikel in der Zeitung, dass die Taxifahrer so unnötig gegängelt werden vom bad Oeynhausener Ordnungsamt?

Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*