Eidinghausener abgesperrt

Ich fand das ja immer schon etwas ungewöhnlich, dass viele Leute aus Richtung Steinstraße kommend auf der Eidinghausener Straße nach links in die Straße “Hinterm Gradierwerk” abbiegen, um z.B. zum “Bosch Dienst Detert” zu gelangen. Dabei steht man nämlich ziemlich genau mitten im Verkehr. Genauso ist es schlecht, wenn man aus “Hinterm Gradierwerk” kommt und nach links auf die Eidinghausener möchte, um nach Eidinghausen zu fahren. Dabei quert man zwei Fahrbahnen direkt vor der Ampel der großen Kreuzung. Da kam es regelmäßig zu Hakeleien.

Ich wunderte mich heute morgen dann auch, warum dort Straßen-NRW die Bemalung der Fahrbahn neu machte. Bis heute nachmittag ein Kollege loswetterte, dass er nun nicht mehr dort abbiegen könne. Es habe schon massive Beschwerden gegeben. Nun, sollen sich die Leute beschweren. Ich kann diese Maßnahme nur begrüßen. Dieses unorthodoxe Abbiegen an der Stelle hat bereits einmal dazu geführt, dass ich auf der Querung “Hinterm Gradierwerk” beinahe auf der Motorhaube eines Vollhonks gelandet wäre, der noch schnell durch eine Lücke geschossen kam.

Allerdings sehen diese kleinen Wimpel irgendwie provisorisch und nach Baustellenabsicherung aus. Hat das was mit der Nordumgehung zu tun, oder geht es tatsächlich um die Abbieger?

Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*