Monsters vs. Aliens – 3D

Freitag, die Frau wollte sich ausruhen und ich hatte nichts vor. Hm, das Kino liegt 1 Kilometer entfernt: Filmabend! Seit einigen Wochen ist unser UCI-Kino mit einem digitalen Projektor für 3D-Vorführungen ausgestattet. Bisher lief noch nichts, was ich gerne sehen würde, aber am Donnerstag war Bundesstart für “Monsters vs. Aliens”. Da hat mich der zweidimensionale Trailer schon gefallen …

Mehr Text zur dritten Dimension auf www.filmfacts.de …

Tatsächlich war ich einen Tag später extra noch einmal in der 2D-Vorstellung und war ganz überrascht, dass mir aufgrund der Effekte in der Einführungsphase ganze Sätze untergegangen sind! Die habe ich mit Brille auf der Nase und perspektivischer Tiefe schlicht nicht mitbekommen. Insofern ist in diesem Fall 3D sogar kontraproduktiv gewesen. Am Anfang geht was von der guten Erzählung verloren und später fehlt der 3D-Effekt um die Mängel zu kaschieren.

ich war von dem Film ehrlich enttäuscht. Ich hatte mir zum einen vom Film selbst deutlich mehr erhofft und hatte mir noch mehr “Boah!” von der Dreidimensionalität erwartet. Vielleicht klappt das besser, wenn ich mal einen 3D-Film mit realen Schauspielern sehe …

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*