Sommerwäsche

Der große Kaffeeröster mit Kaufhausambitionen hat den Frühling eingeläutet und seit heute wieder Radklamotten im Angebot. Ich habe zwar reichlich sehr angenehm zu tragende T-Shirts, aber putzigerweise noch keine kurzärmeligen Radtrickots. Nunja, bis eben. Erwartungsgemäß gab’s nach Büroschluß in XL keine großen Mengen mehr, aber zwei Stück – man kann ja nie genug haben – waren nach ein bißchen wühlen noch da. Und ein einziges Sportshirt ebenfalls. Also habe ich 3 neue Oberteile in meiner Packtasche verstaut und warte jetzt, dass es endlich so warm wird, dass ich die Teile auch tragen kann. Fühlen sich übrigens sehr gut auf der Haut an und sind angenehm geschnitten. Dafür waren sie auch nicht ganz so günstig wie die Klamotten aus dem Aldi oder Lidl.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*