Holzterrasse – stufenlos

Zu unserer Holzterrasse gehen wir aus dem Wintergarten 2 Stufen runter und dann eine kleine Kante wieder hoch. Fand ich beim Bau ganz gübsch und es hat mich auch nicht gestört. Mehr und mehr kam ich aber zu der Überzeugung, dass es ohne Stufe bequemer ist. Das ist aber nur über eine kleine Rampe zu realisieren. Ein ganz klein wenig stört mich dabei, dass ich beim Grillen immer auf diesem Weg stehe und im Fall einer kleinen Schräge dort auch schräg stehe. Aber wer schön sein will …

Also haben wir heute ein paar Platten und Steine hochgenommen, um den Weg zur Terrasse stufenlos zu machen. Nebeneffekt ist, dass wir endlich auch mal das ganze Kraut aus den Kieselsteinen vor dem Wintergarten zuppeln mussten.

Ich habe die Platten da nur schnell “hingepfuscht”, denn extra Split wollte ich für die drei Gehwegplatten und 15 Steine nicht noch holen. Musste also Erde aus dem Garten vor dem Kaminholzstapel herhalten. Dort habe ich vor der Regentonne ein kleines Loch gebuddelt (1 1/2 Karren voll) und die Erde entsprechend vor dem Wintergarten verteilt und festgeklopft. Darauf dann die Steinplatten, Erde noch halbwegs gerade angehäuft und die Kiesfläche angeglichen. Für’s Erste wird das reichen. In das Loch vor der Regentonne kommen “alte” und häßliche Kieselsteine, dann haben wir da endliche eine prima Sickergrube für den Überlauf. Wieder etwas gemütlicher geworden.

Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “Holzterrasse – stufenlos
  1. Gernot Herzig sagt:

    Hallo,
    ich schaue öfters mal bei dir rein und und bin immer begeistert von deinen Ausführungen.
    So den einen oder anderen Tip habe ich mir schon mal “geklaut” denn bei mir steht auch noch viel Arbeit an. Einen kompletten Garten anlegen incl. Terrasse… und das nicht so unsportlich wie bei den Nachbarn ( Gartenbau Unternehmen).
    Gruß mach weiter so.
    Gernot Herzig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*