Frühstücksrunde

Um 8 Uhr war ich schon wach … eigentlich schon um halb 8, aber da habe ich mich noch mal umgedreht. So richtig aufstehen wollte aber niemand und darum haderte ich mit mir wegen des schönen Wetters. Soll ich raus oder nicht? Keine Lust hatte ich, schlechtes Gewissen auch. Also auf’s Rad – und wieder mal zeigte sich nach 500 Metern, dass es die richtige Entscheidung war. Das macht einfach Spaß :-) Dazu noch wunderbarer Sonnenschein, frische Luft und um die Zeit am Vormittag auch sehr wenig Autofahrer unterwegs, die einem den Spaß verderben könnten. Bin unterm Berge lang bis zur Porta und auf dem Weserradweg zurück. Da war dann schon mehr Verkehr, aber es haben alle ordentlich Platz gemacht. 27 Km/h Schnitt für die eigentliche Runde, geht.

Im Anschluß habe ich mir die Baustelle des Dehmer Tunnels angesehen. Wenn ich die Steigung so begucke, dann müssen die noch ein bisschen weiter in den Hügel rein, sonst wird das eine ziemlich steile Rampe :-o Sind ja aufgrund des Wetters ganz schön zügig voran gekommen. Fettes Gewühle da!

Und danach haben wir schön in der Sonne auf der Holzterrasse gesessen und gefrühstückt! Fast wie Urlaub …

19 Km | 24,5 Km/h Schnitt (27 Km/h nur die Runde) | 39,5 Km/h max. | 80 Höhenmeter

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*