Ertüchtigung am Sonntag

Nachdem ich gestern meinen Brummschädel geschont habe und nach dem Teich säubern nur noch das Sofa gestreichelt habe, mußte ich heute den Wanst ausführen. Bin froh, 1 1/2 Kilo weg zu haben, dass muß mehr werden! Also auf’s Rad. Das Wetter sah nach kurzer Hose aus, meine Haut nach 20 Minuten nicht mehr ;-) 12°C sind recht frisch, vor allen Dingen bei Gegenwind.

Bin bis Vlotho/Hollwiesen gefahren und von dort hoch zum Sprickberg. Das ist der Blick, den ich als kleiner 4jähriger Dötz immer hatte, wenn ich mit Schwester und Mama und dem Kettcar meinen Papa von der Arbeit abgeholt habe. An der Stelle haben wir immer gewartet bis Papa mit dem alten Kadett B den Berg hochkam. Danach weiter über Bonneberg und Oberbecksen bis nach Hause. Nur eine kleine Runde.

Unterwegs fiel mir wieder mal auf, wie viele Analphabeten wir in Deutschland doch haben. Vielleicht sollten alle Textschilder auch noch mit Piktogrammen versehen werden ;-)


Schutt abladen verboten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*