Blinder Aktionismus

aus tagesschau.de

Geht es nach dem Willen von Bundesinnenminister Schäuble, dürfen Fluggäste in Deutschland künftig keine Flüssigkeiten mehr im Handgepäck mitnehmen. Der Minister antwortete auf eine entsprechende Frage: “Ja, das wird jetzt eben die Konsequenz sein.

Insulin? Apfelschorle? Tramal? Naja, die Fluggesellschaften wird es freuen. Was macht man dann eigentlich in einem Billigflieger? Da gibt’s doch keine Bordverpflegung.

Ich glaube, es ist besser komplett auf den Personentransport per Flugzeug zu verzichten. Dann gibt’s keine Selbstmordattentäter mehr.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

1 Kommentar zu „Blinder Aktionismus

  1. Das war genau mein Gedanke: wenn man nichts mehr mitnehmen darf, müssen die Fluggesellschaften die Preise für die Getränke an Bord gewaltig senken. Auf dem JAL-Flug nach Osaka waren alle Getränke übrigens kostenlos. Wegen der Trombosegefahr auf einem Langstreckenflug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*