Terror

dpa Newsticker vom 20.08.2006, 06:12 Uhr

Berlin (dpa) – Nach der Festnahme eines Terrorverdächtigen in Kiel ist die Sicherheitslage in Deutschland laut Innenminister Wolfgang Schäuble «ungewöhnlich ernst». «So nah war die Bedrohung noch nie», sagte er im ZDF.

Wichtig ist, dass man erstmal ordentlich die Angst schürt!

Wie viele potenzielle Terroristen in Deutschland lebten, sei völlig unklar.

Wieviele kompetente Politiker in der Regierung arbeiten ist auch nicht bekannt. Sehr wohl kann man aber ungefähr abschätzen, wieviele es gibt, die mit Mitteln die jedem drittklassigen Horror-Thriller als Stilmittel dienen, von den eigentlichen Problemen im Land ablenken.

Als Konsequenz müsse nun die Anti-Terror-Datei beschlossen und die Videoüberwachung ausgeweitet werden.

Natürlich. Und pauschal geben wir auch alle DNA-Proben ab und verlassen nach 18 Uhr nicht mehr das Haus.

Über

Ich schreibe hier über Fahrrad(politik), Politik an sich, Technik, unsere Familie und alles was mich sonst so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*